TuS Traunreut - FC Töging II

Unnötige, aber letztendlich verdiente Niederlage für Töging II in Traunreut

+

Traunreut - Es war ein gebrauchter Tag für die Landesligareserve des FC Töging. Zu oft lud man den Gegner zu Chancen ein und verlor somit beim TuS Traunreut verdient mit 1:4.

In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen und Töging ließ wenige Chancen zu. Nach einem unnötigen Ballverlust lud man allerdings in der 18. Minute den Gegner zum 1:0 ein. Matthias Bauer nahm das Geschenk dankbar an und machte mit einem schönen Flachschuss ins lange Eck die Führung für Traunreut klar. Töging war jetzt wach gerüttelt und drängte auf den Ausgleich. Ein langer Pass von Julian Preis erreichte Korbi Leserer und dessen Hereingabe verwandelte Daniel Steinhauer in der 27. Minute mustergültig zum 1:1. Die Mannen vom Wasserschloss waren nun am Drücker. Eine Flanke von Daniel Schnell verwertete Andi Baumgartner, doch der Traunreuter Schlussmann konnte glänzend parieren.

Töging gelingt nichts mehr

Eine Minute später die nächste Großchance. Wiederum legte Daniel Schnell den Ball gekonnt Julian Hans quer, doch dessen Schuss traf nur den Innenpfosten. Mit 1:1 ging man in die Pause und man möchte meinen Töging kommt mit breiter Brust aus der Kabine, jedoch weit gefehlt. Unnötige Ballverluste und Unkonzentriertheit luden den Gegner immer wieder zum Kontern ein. So in der 56. Minute zum 2:1. Töging war aufgerückt und kann den Ball nicht behaupten, es folgt ein Steilpass auf Simon Maier, der Michael Sennefelder umspielte und zum Führungstreffer einschob. Beim 3:1 in der 65. Minute war es ähnlich, ein Fehlpass zum Gegner, der gekonnt weiterleitet und Jones Ajal kann ungehindert zum 3:1 einschieben. Töging gelang nun so gut wie nichts mehr. Dennoch hätten die Mannen um Kapitän Alex Hofer noch einmal rankommen können. Raphael Kufner scheiterte allerdings aus kurzer Distanz und schießt den Ball über das Gehäuse.

Auch das Umstellen auf Dreierkette reichte nicht mehr, zu hastig und zu unkonzentriert blieben die Versuche noch einmal ranzukommen. So konterte Traunreut noch einmal mustergültig und machte in der 86. Minute durch das Tor von Josef Öttl den Deckel drauf. Durch einen Sieg hätte man sich vom hinteren Drittel weit entfernen können, so allerdings kassierte man eine derbe Niederlage, welche allerdings auch auf Grund der 2. Hälfte völlig verdient war. Nun heißt es wieder eher Abstiegskampf und es sollte Jedem bewusst sein, dass einem in dieser schweren Liga nichts geschenkt wird und man sich von einem hohen Sieg gegen Surheim nicht täuschen lassen sollte. Gegen Mehring am Samstag hängen die Trauben hoch und nur mit einer kämpferischen und konzentrierten Leistung wird man punkten können.

_

Pressemitteilung FC Töging

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare