ASV Piding - TSV Peterskirchen (3:4)

Ein Tor macht den Unterschied

Kreisliga 2
+
ASV Piding - TSV Peterskirchen (3:4)

Der ASV Piding und der TSV Peterskirchen lieferten sich zum Ende der Saison ein spannendes Spiel, das 3:4 endete. Piding war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Das Hinspiel hatte Peterskirchen für sich entschieden und einen 4:2-Sieg gefeiert.

Als der Unparteiische die Begegnung beim Stand von 4:3 letztlich abpfiff, hatte die Mörntal-Elf die drei Zähler unter Dach und Fach.

Mit 54 Gegentreffern stellte der ASV die schlechteste Defensive der Liga. Der ASV aus Piding scheitert bei der Mission Klassenerhalt. Der erreichte 15. Tabellenplatz befördert das Heimteam direkt eine Etage nach unten. Mit der Leistung der letzten Spiele wird der ASV Piding so unzufrieden wie mit dem gesamten Saisonverlauf sein. Ein Punkt aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Der TSV Peterskirchen belegt mit 38 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Zum Saisonabschluss kommt das Team von der Mörn auf zwölf Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen. Das Team in Gelb-Blau befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Am Samstag empfängt die Mannschaft in Gelb und Blau SG Schönau.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare