Vorbericht: ASV Piding - TSV Peterskirchen

Entgegengesetzte Formkurven

Kreisliga 2
+
Vorbericht: ASV Piding - TSV Peterskirchen

Piding steht gegen den TSV Peterskirchen eine schwere Aufgabe bevor. Der ASV musste am letzten Spieltag die 13. Niederlage einstecken, will aber auch dieses Mal wieder alles geben, um endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Peterskirchen siegte im letzten Spiel und hat nun 35 Punkte auf dem Konto. Die Mörntal-Elf verbuchte im Hinspiel einen Erfolg und brachte einen 4:2-Sieg zustande.

Der ASV Piding besetzt mit fünf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. 25:50 – das Torverhältnis des ASV aus Piding spricht eine mehr als deutliche Sprache.

Prunkstück des TSV Peterskirchen ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 16 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des Team von der Mörn mit ansonsten elf Siegen und zwei Remis.

Beim Team in Gelb-Blau sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließen die Gäste das Feld als Sieger, während Piding in dieser Zeit sieglos blieb.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für Peterskirchen, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz der Mannschaft in Gelb und Blau erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des ASV.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare