Der 23-Jährige soll die Abwehr des Kreisligisten verstärken

„Einstellung hat es mir angetan“: Brosch wechselt von Burgkirchen nach Reischach

David Brosch kommt aus Burgkirchen zum TSV Reischach und soll beim Kreisligisten die Abwehr verstärken.
+
David Brosch kommt aus Burgkirchen zum TSV Reischach und soll beim Kreisligisten die Abwehr verstärken.

Mit sofortiger Wirkung wechselt David Brosch vom SV Gendorf Burgkirchen zum TSV Reischach und soll dort die Abwehr verstärken. „Jeder Spieler hat wirklich immer mit 100 Prozent trainiert - das blieb hängen, diese Einstellung hat es mir angetan“, sagt der 23-Jährige über die Gründe seines Wechsels.

Reischach - Der TSV Reischach kann einen Neuzugang präsentieren. David Brosch wechselt mit sofortiger Wirkung vom SV Gendorf Burgkirchen zum Kreisligisten. Der 23-Jährige trainierte im vergangenen Jahr bereits das ein oder andere Mal mit und soll jetzt die Abwehr des TSV verstärken.

Brosch über das Training in Reischach: „Jeder Spieler hat wirklich immer mit 100 Prozent trainiert“

„Der Erstkontakt kam über Arbeitskollegen und Freunde zustande. Die ersten Trainingseinheiten waren sehr positiv - ich wurde wirklich von allen sehr gut empfangen und aufgenommen. Das Training war auch für mich persönlich sehr fordernd“, sagt Brosch über seinen Wechsel nach Reischach. „Jeder Spieler hat wirklich immer mit 100 Prozent trainiert - das blieb hängen, diese Einstellung hat es mir angetan und mich persönlich auch sehr angespornt. Des Weiteren darf man auch die Spielersitzung beim „Berger“ als schlagkräftiges Argument nicht vernachlässigen (lacht).“

Bislang spielte der 23-Jährige beim SV Gendorf Burgkirchen. Dort stieg er 2017 in die A-Klasse ab, doch im Sommer 2019 gelang im mit dem SV der Wiederaufstieg in die Kreisklasse. In der aktuellen Saison 2019/21 absolvierte der Abwehrspieler zwölf Partien für den Kreisklassisten.

Brosch über seine Ziele beim TSV: „In der Tabelle noch ein wenig weiter nach oben klettern“

Die Reischacher belegen aktuell mit 33 Zählern den sechsten Tabellenplatz in der Kreisliga 2. „In der Tabelle würde ich gerne noch ein wenig weiter nach oben klettern, um gegebenenfalls noch ganz vorne anzugreifen“, sagt der Neuzugang zu seinen Zielen mit Reischach.

Der TSV hat sieben Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SG Schönau und neun Punkte auf den Tabellenführer Siegsdorf. Wann der Amateurfußball allerdings wieder mit dem Trainings- und Spielbetrieb starten kann, ist derzeit aber noch ungewiss. Deshalb muss Brosch auf seinen ersten Einsatz für den TSV Reischach noch gedulden müssen.

ma

Kommentare