Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Inzell erkämpft sich einen Punkt

Zwei Gegentore in den letzten zehn Minuten: Töging II gibt Sieg spät aus der Hand

Ein Ball liegt auf einem Fußballplatz.
+
Die Reserve des FC Töging hat gegen den SC Inzell einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben.

Die Reserve des FC Töging hat gegen den SC Inzell einen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben. Zehn Minuten vor Schluss führte man noch mit 3:1, am Ende musste man sich dann aber doch nur mit einem Punkt zufrieden geben.

Töging - Die 50 Zuschauer bekamen ein durchaus gutes Kreisligaspiel zu sehen. In der ersten Hälfte spielte sich viel im Mittelfeld ab und Torszenen waren eher Mangelware. Jeder Ball war heiß umkämpft, aber trotzdem war es eine sehr faire Partie, geleitet von einem souveränen Schiedsrichtergespann. In den ersten 45 Minuten hatte Inzell etwas mehr Spielanteile, aber Töging ließ nichts anbrennen und stand gut gegen die Offensive des Gegners. Vor allem durch Standards war Töging immer wieder gefährlich. In der 31. Minute dann das 0:1 für Inzell. Nach einer Kopfballverlängerung steht Anton Maier goldrichtig und braucht nur noch einzuschieben. Doch bereits in der 34. Minute der Ausgleich. Ein schöner Freistoß von Hofer Alex erreicht Stefan Mutschler und dieser köpft unhaltbar ein. Töging war von nun an überlegen und wiederum war es Stefan Mutschler, der in der 44. Minute die Führung zum 2:1 erzielte. Eine schöne Flanke von Vasilios Patas kommt genau auf Mutschler und dieser köpft wieder ein.

Inzell trifft kurz vor Schluss zum Ausgleich

In der zweiten Hälfte war nun Töging die bessere Mannschaft und hatte noch gute Gelegenheiten nachzulegen. In der 76. Minute dann die 3:1 Führung für Töging. Nach einer Ecke von Hofer Alex, steht Thomas Wimmer goldrichtig und köpft zur verdienten Führung ein. Töging schien alles im Griff zu haben und versuchte die verdiente Führung über die Zeit zu spielen. Doch wie aus dem Nichts der Anschlusstreffer. Ein weiter Ball erreicht in der 81. Minute den freistehenden Christian Lang und dieser braucht nur noch einzuschieben. Inzell warf nun natürlich alles nach vorne. Töging hatte dennoch alles im Griff und versuchte zu kontern. Dann allerdings in der 89. Minute der Nackenschlag für die Mannen vom Wasserschloss. Ein abgefälschter Schuss von Matthias Öttl schlug rechts unten unhaltbar für Lukas Schanzer zum Ausgleich ein. Dann war Schluss und Töging muss sich wieder mit nur einem Punkt zufrieden geben.

Nun steht am Mittwoch bereits der nächste Gegner mir Reischach an. Thomas Wimmer wird wegen seines Studium wieder fehlen und die Personaldecke wird relativ dünn, da auch die Erste im Moment immer wieder auf Spieler der zweiten Mannschaft zurückgreifen muss. Allerdings sollte mit der gleichen Einstellung auch hier was Zählbares rausspringen und vielleicht kann man endlich den ersten Sieg am Wasserschloss feiern.

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare