Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schanzer pariert Strafstoß

Tögings tolle Moral wird gegen Kay nicht belohnt

. Fußballschuhe der Marke „Adidas“ stehen am Spielfeldrand.
+
Fußball (Symbolbild)

Töging - Die zweite Mannschaft des FC Töging zeigte in der Kreisligapartie gegen den SV Kay eine tolle Moral, am Ende reichte es jedoch knapp nicht. Mit 2:3 mussten sich die Männer vom Wasserschloss letztendlich geschlagen geben.

Viel vorgenommen hatten sich die Jungs vom Wasserschloss. Der Anfang gehörte allerdings Kay und bereits in der 5. Minute hatte Sebastian Leitmeier die große Chance zur Führung. Allein vor Lukas Schanzer wollte er den Ball über den Torwart lupfen, dieser ging aber über das Gehäuse. Kay war spielbestimmend, Töging jedoch hielt gut und taktisch dagegen. Thomas Wimmer hatte Sebastian Leitmeier gut im Griff und die Abwehrreihe auf Töginger Seite zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine tadellose Leistung. In der 10. Minute dann die Führung für Töging. Nach einem Freistoß von Alex Hofer war Stefan Mutschler zur Stelle und köpfte den Ball unhaltbar in die Maschen. Kay wollte den Ausgleich hatte auch gute Chancen dazu, aber Lukas Schanzer war immer wieder zur Stelle. Sehr gute Möglichkeiten die Führung auszubauen hatten kurz vor Halbzeit, Noah Nebmaier und Julian Preis. Beide scheiterten allerdings aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Tormann.

Töging kommt nochmal ran - schafft aber nicht den Ausgleich

Töging wollte eigentlich nach der Pause die Führung solange es ging verteidigen. Doch bereits in der 46. Minute machte Johannes Schild den Ausgleich auf eine schöne Hereingabe von Leitmeier. Kay war nun auch die bessere Mannschaft und die Jungs vom Wasserschloss ließen sich ein wenig verunsichern. In der 60 Minute dann die Führung für Kay. Ein schneller Spielzug über außen erreichte Thomas Krautenbacher, der unhaltbar für Lukas Schanzer einschob. Töging bewies abermals Moral und gab bei heißen Temperaturen nicht auf. Nach einer Ecke parierte Kay´s Schlussmann mit einer Glanzparade einen Kopfball von Korbinian Leserer und im Gegenzug folgte prompt über einen Konter das 3:1 für Kay. Johannes Schild nutzte die Überzahl und dessen Schuss konnte Lukas Schanzer nicht mehr abwehren. Die Moral auf Töginger Seite war jedoch ungebrochen und so konnte Stefan Mutschler 88. Minute nach einer Ecke von Luca Hofmann wieder per Kopf auf 2:3 verkürzen.

Kay hätte nach einem Elfer, nach Foulspiel im Strafraum alles klar machen können, doch Lukas Schanzer konnte parieren.

Am Ende reichte es allerding nicht für einen Punkt. Kay war sicher spielbestimmend und die bessere Mannschaft mit den besseren Möglichkeiten allerdings hätte Töging mit ein bisschen mehr Cleverness einen Punkt verdient.

Am nächsten Sonntag reist man nach Hammerau und man hofft endlich auf den ersten Dreier. Mit demselben Einsatz und der gleichen Moral sollte hier zählbares mit nach Hause genommen werden.

Pressemitteilung FC Töging

Kommentare