Vorbericht: TSV Peterskirchen - TSV Altenmarkt/Alz

Peterskirchen gut in Form

+
Vorbericht: TSV Peterskirchen - TSV Altenmarkt/Alz

Am kommenden Samstag trifft der TSV Peterskirchen auf den TSV Altenmarkt/Alz. Letzte Woche gewann Peterskirchen gegen SV Seeon-Seebruck mit 2:0. Damit liegt der TSV Peterskirchen mit 19 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Altenmarkt startete mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen den SB Chiemgau Traunstein II aus der Winterpause und bleibt mit 21 Punkten weiterhin auf dem siebten Tabellenplatz. Beide Teams gingen im Hinspiel mit einer Nullnummer auseinander. Hoffentlich haben die Zuschauer diesmal mehr Gründe zum Jubeln.

Peterskirchen findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Das Heimteam erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler. Prunkstück des TSV Peterskirchen ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 14 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Die Mörntal-Elf liegt dem TSVA dicht auf den Fersen und könnte den Gast bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Vier Erfolge, sieben Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für Peterskirchen zu Buche. Sechs Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der TSV Altenmarkt/Alz momentan auf dem Konto. Wie der dritte Platz in der Auswärtstabelle belegt, fühlt sich der Aufsteiger auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich der TSV 1964 Altenmarkt für das Gastspiel beim TSV Peterskirchen etwas ausrechnet. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare