TSV Peterskirchen - ASV Piding (4:2)

Peterskirchen am Gipfel

+
TSV Peterskirchen - ASV Piding (4:2)

Der ASV Piding hat noch nicht so recht in die Saison gefunden. In den ersten vier Spielen ging der Aufsteiger kein einziges Mal als Sieger hervor. An diesem Spieltag verlor man 2:4 gegen den TSV Peterskirchen. Die Beobachter waren sich einig, dass Piding als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Nach dem Dreier gegen den Gast führt Peterskirchen das Feld der Kreisliga 2 an. Der TSV Peterskirchen ist mit 13 Punkten aus sechs Partien gut in die Saison gestartet. Die bisherige Spielzeit der Heimmannschaft ist weiter von Erfolg gekrönt. Peterskirchen verbuchte insgesamt vier Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen.

Der ASV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der ASV Piding befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von Piding liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits zwölf Gegentreffer fing. Am Samstag ist der TSV Peterskirchen in der Fremde bei SG Schönau gefordert. In zwei Wochen trifft der ASV auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 07.09.2019 beim TSV Waging am See antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare