Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SC Inzell - SG Schönau (2:3)

Inzell vergibt 2:0-Führung

Kreisliga 2
+
SC Inzell - SG Schönau (2:3)

Mit der 2:3-Niederlage gegen SG Schönau verlor Inzell auch den Platz an der Sonne. Die Ausgangslage sprach für SG Schönau, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Durch einen Elfmeter von Matthias Oettl gelang dem SCI das Führungstor. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Emmeran Gehmacher den Vorsprung des Sportclub Inzell auf 2:0 (45.). Mit der Führung für den Sportclub ging es in die Halbzeitpause. Sebastian Wessels ließ sich in der 63. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für SG Schönau. In der 70. Minute gelang dem Gast, was zur Pause in weiter Ferne war: der Ausgleichstreffer. Der SC Inzell kam nicht mehr ins Spiel zurück, Daniel Maier brachte SG Schönau sogar in Führung (86.). Inzell ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und bot SG Schönau nicht mehr Paroli, sodass das Polster der ersten Halbzeit nicht einmal für ein Unentschieden reichte.

Nach sechs gespielten Runden gehen bereits 13 Punkte auf das Konto des SCI und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Die gute Bilanz des Sportclub aus Inzell hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte das Heimteam bisher vier Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Trotz des Sieges bleibt SG Schönau auf Platz vier. Mit beeindruckenden 14 Treffern stellt SG Schönau den besten Angriff der Kreisliga 2. SG Schönau weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von drei Erfolgen, einer Punkteteilung und keiner einzigen Niederlage vor.

Am kommenden Freitag trifft der SC Inzell auf den TSV Peterskirchen, SG Schönau spielt tags darauf gegen den SC Anger.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare