SV Seeon-Seebruck - TuS Prien (0:3)

Deutliche Pleite für SV Seeon-Seebruck

+
SV Seeon-Seebruck - TuS Prien (0:3)

SV Seeon-Seebruck hat auch im sechsten Saisonspiel gegen den TuS Prien eine 0:3-Niederlage eingesteckt und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. Die Beobachter waren sich einig, dass SV Seeon-Seebruck als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des Heimteams ist deutlich zu hoch. 20 Gegentreffer – kein Team der Kreisliga 2 fing sich bislang mehr Tore ein. Nach sechs Spieltagen hat der Tabellenletzte die rote Laterne inne.


Prien ist seit drei Spielen unbezwungen. An der Abwehr des Gastes ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst sechs Gegentreffer musste das Team vom Chiemsee bislang hinnehmen. Mit dem Zu-null-Sieg festigt das Team in Grün-Weiß die Position im oberen Tabellendrittel.

Die Defensivleistung von SV Seeon-Seebruck lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den TuS offenbarte SV Seeon-Seebruck eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Während SV Seeon-Seebruck am nächsten Samstag (17:00 Uhr) beim SC Inzell gastiert, duelliert sich der TuS Prien am gleichen Tag mit dem TSV Altenmarkt/Alz.



Top-Artikel der Woche: Kreisliga 2

Pidings Unterreiner: "Ich hoffe, dass dieses Jahr nochmal Fußball gespielt wird"
Pidings Unterreiner: "Ich hoffe, dass dieses Jahr nochmal Fußball gespielt wird"
Peterskirchens Schauberger über Krafttraining: "Habe momentan mehr Zeit als Muskeln"
Peterskirchens Schauberger über Krafttraining: "Habe momentan mehr Zeit als Muskeln"

Kommentare