TSV Siegsdorf - TSV Altenmarkt/Alz (7:1)

Altenmarkt holt sich Watsche ab

+
TSV Siegsdorf - TSV Altenmarkt/Alz (7:1)

Der TSV Siegsdorf stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog dem TSV Altenmarkt/Alz mit einem 7:1-Erfolg das Fell über die Ohren. Siegsdorf ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Das Heimteam ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga 2. Offensiv sticht der TSV Siegsdorf in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 19 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Siegsdorf ist mit 16 Punkten aus sechs Partien gut in die Saison gestartet. Siegsdorf bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der TSV Siegsdorf fünf Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. In den letzten fünf Spielen ließ sich Siegsdorf selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Altenmarkt holte auswärts bisher nur einen Zähler. Derzeit belegt der Gast den ersten Abstiegsplatz. Der TSVA schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 18 Gegentore verdauen musste. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Der TSVA wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Kommende Woche tritt der TSV Siegsdorf beim TSV Peterskirchen an (Freitag, 20:15 Uhr), am gleichen Tag genießt der TSV Altenmarkt/Alz Heimrecht gegen den FC Hammerau.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare