Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der siebte Spieltag verspricht Spannung

Spitzenspiel in der Kreisliga 2 - Anger und Waging hoffen auf ersten Saisonsieg

Auf dem Papier ist der SC Inzell aus der Kreisliga der schwerste Vorbereitungsgegner der Salzachstädter Kicker (hier in weiß)
.
+
Der SC Inzell will gegen Peterskirchen die Tabellenführung zurückerobern.

Der 7. Spieltag in der Kreisliga 2. steht auf dem Programm und dabei kommt es zum Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Peterskirchen und dem Zweiten SC Inzell. Zudem stehen der TSV Waging/See und der SC Anger, die noch kein Spiel gewinnen konnten, unter Druck.

Kreis Inn/Salzach - Bereits am Freitagabend kommt es zum Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer TSV Peterskirchen und dem Zweiten SC Inzell. Während Peterskirchen sein letztes Duell gegen den TuS Traunreut mit 3:1 gewinnen konnte, musste der SCI gegen die SG Schönau beim 2:3 die erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen und verlor dadurch die Spitzenposition. Diese wollen sie am Freitag wieder zurückerobern.

Dabei trifft einer der besten Offensivreihen, der SC Inzell erzielte bereits 13 Tore, auf die beste Defensive der Liga. Gerade einmal vier Gegentoren kassierte der Tabellenführer bislang. Aufpassen müssen die Gastgeber aber auf Inzells Stürmer Fabian Zeidler, der bereits acht Saisontreffer erzielte. Es wird ein Duell auf Augenhöhe, zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Anger und Waging bislang noch ohne Sieg

Bislang noch ohne Sieg in der Kreisliga 2. sind der TSV Waging/See und der Aufsteiger SC Anger. Damit stehen beide Teams am kommenden Spieltag mächtig unter Druck. Dabei sind die Waginger bereits am Freitag beim FC Töging II gefordert. Im Angriff weist der TSV Waging/See deutliche Schwächen auf, was die nur fünf geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Gäste werden alles daran setzen, den ersten Saisonsieg einzufahren.

Der SC Anger dagegen hat eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am Samstag empfängt der Aufsteiger den Tabellenvierten SG Schönau, der aus vier Spielen bislang noch keine Niederlage kassiert hat. Dabei trifft die schwächste Offensive der Liga auf den beste Angriff. Während Schönau bereits 14 Treffer erzielen konnte, konnte der SCA erst dreimal jubeln.

SV Mehring könnte Tabellenführung übernehmen

Der SV Mehring könnte mit einem Sieg im Heimspiel am Samstag gegen den TuS Traunreut auf den zweiten Tabellenplatz springen. Sogar die Tabellenführung winkt bei einem Remis zwischen Peterskirchen und Inzell. Dabei geht der SVM als Favorit in die Partie, denn der TuS Traunreut, der auf dem elften Tabellenplatz rangiert, stellt mit 16 Gegentreffer die anfälligste Defensive der Liga.

Die weiteren Spiele im Überblick

  • BSC Surheim - TSV Reischach
  • SG Perach/Winhöring - FC Hammerau
  • SV Tüßling - SV Kay

ma

Kommentare