Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Amerang - SV 1966 Kay (2:5)

SV 1966 Kay schlägt Amerang im Kellerduell

Kreisliga 2
+
SV Amerang - SV 1966 Kay (2:5)

Auf den SV Amerang erhöht sich der Druck, nach der 2:5-Niederlage im Kellerduell gegen den SV 1966 Kay.

Kay geriet schon in der zweiten Minute in Rückstand, als Moritz Thusbaß das schnelle 1:0 für Amerang erzielte. Bereits in der fünften Minute erhöhte Florian Grulke den Vorsprung des SVA. Johannes Schild schlug doppelt zu und glich damit für den SVK aus (12./36.). Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Thomas Krautenbacher für den SV Kay zur Führung (45.). Ein Tor auf Seiten des Team aus Kay machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Für den nächsten Erfolgsmoment des Team in Grün-Weiß sorgte Schild (50.), ehe Sebastian Leitmeier das 5:2 markierte (81.). Schließlich erlitt der SV Amerang im direkten Aufeinandertreffen mit dem Abstiegskonkurrenten eine deutliche Niederlage.

Der Sportverein aus Amerang muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Der Ameranger Sportverein besetzt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. 8:30 – das Torverhältnis des Team in Weiß-Blau spricht eine mehr als deutliche Sprache. Die schmerzliche Phase des Gastgebers dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Mit lediglich acht Zählern aus elf Partien steht der SV 1966 Kay auf einem Abstiegsplatz. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden der Mannschaft in Grün und Weiß liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 24 Gegentreffer fing. Die Elf von der Trostberger Straße bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und sieben Pleiten. Durch den klaren Erfolg über Amerang ist Kay weiter im Aufwind.

Nächsten Donnerstag (19:30 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen des SVA mit dem SV Aschau/Inn. Der SVK möchte den jüngsten Aufwärtstrend bestätigen und auch am kommenden Samstag (16:00 Uhr) gegen den FC Grünthal drei Punkte einstreichen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare