Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Amerang - VfL Waldkraiburg (3:6)

VfL Waldkraiburg auf Aufstiegskurs

Kreisliga 2
+
SV Amerang - VfL Waldkraiburg (3:6)

Mit 3:6 verlor Amerang am vergangenen Samstag deutlich gegen VfL Waldkraiburg. Damit wurde VfL Waldkraiburg der Favoritenrolle vollends gerecht.

Johannes Linhuber brachte den SVA in der achten Spielminute in Führung. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Ante Petrovic den Ausgleich (12.). Marius Bindiu schoss für VfL Waldkraiburg in der 36. Minute das zweite Tor. Ruslan Klimov versenkte die Kugel zum 3:1 für den Gast (39.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Sebastian Jusic verwandelte in der 47. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung von VfL Waldkraiburg auf 4:1 aus. Mit zwei schnellen Treffern von Florian Grulke (49.) und Moritz Thusbaß (54.) machte der SV Amerang deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Für die Vorentscheidung waren Codrin Peii (84.) und Jusic (87.) mit zwei schnellen Treffern verantwortlich. Schließlich strich VfL Waldkraiburg die Optimalausbeute gegen Amerang ein.

Der SVA muss in der Rückrunde zur großen Aufholjagd blasen, wenn der Klassenerhalt erreicht werden soll. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Sportverein aus Amerang im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 46 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga 2.

VfL Waldkraiburg führt das Feld nach diesem Erfolg weiter an. Erfolgsgarant von VfL Waldkraiburg ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 40 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nur einmal gab sich VfL Waldkraiburg bisher geschlagen.

Nach der klaren Niederlage gegen VfL Waldkraiburg ist der SV Amerang weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga 2. Die Situation des SVA ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen VfL Waldkraiburg handelte man sich bereits die sechste Niederlage am Stück ein. VfL Waldkraiburg scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige zehn Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

Am kommenden Samstag trifft der SV Amerang auf den TSV Bad Endorf (14:00 Uhr), VfL Waldkraiburg reist tags darauf zum FC Grünthal (14:30 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare