Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beide Teams bleiben damit ungeschlagen

Tor in der Nachspielzeit: Surheim und SG Tüßling-Teising teilen sich die Punkte

Ein Ball liegt auf einem Fußballplatz.
+
Fußball (Symbolbild)

Vor gut 60 Zuschauern lieferten am Dienstagabend der BSC Surheim und die SG Tüßling-Teising ein Torfestival ab. Sechs Tore fielen in der Partie, die durch einen Treffer in der Nachspielzeit 3:3 endete. Damit bleiben beide Teams in der Kreisliga 2. ungeschlagen.

Das Spiel zwischen dem BSC Surheim und der SG Tüßling-Teising wurde vom 4. Spieltag vorverlegt und fand somit am Dienstagabend (27. Juli) statt. Dabei sahen die gut 60 Zuschauer eine spannende und torreiche Partie, in der die Gastgeber in der Nachspielzeit noch den Ausgleich zum 3:3 erzielten.

Surheims Eglseder erzielte eine Doppelpack

Die Gäste erwischten dabei einen Blitzstart und gingen bereits nach drei Minute durch Nico Kastenhuber in Führung. Nach knapp einer Viertelstunde glich der BSC Surheim durch Michael Eglseder aus, in der 34. Minute ging die SG Tüßling-Teising durch ein Eigentor von Florian Ober erneut in Führung. Bis zur Pause geschah nichts mehr und so gingen die Gäste mit einer 2:1-Führung in die Kabine.

Nach knapp einer Stunde baute die SG ihre Führung durch Michael Renner aus, doch nur drei Minuten später verkürzte Eglseder mit seinem Doppelpack auf 2:3. In einer spannenden Schlussphase hatte am Ende der BSC Surheim das Glück auf seiner Seite. In der ersten Minute der Nachspielzeit gelang den Gastgebern durch Sebastian Huber noch der 3:3-Ausgleich.

Lesen Sie auch: Die Auerbräu-Weiße-Weste: Welches Team hat aktuell wie viele Zu-Null-Spiele?

Damit bleiben beide Teams in der Kreisliga 2. ungeschlagen und haben jetzt vier Punkte auf dem Konto. Am kommenden Freitagabend empfängt der SG Tüßling-Teising den Aufsteiger SC Anger, der BSC Surheim empfängt am Samstag den FC Töging II.

ma

Kommentare