Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Emmering - SV Mehring (1:3)

Doppelpack: Longhino schießt Mehring zum Sieg

Kreisliga 2
+
TSV Emmering - SV Mehring (1:3)

Mehring gewann das Sonntagsspiel gegen den TSV 1958 mit 3:1.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Marinus Riedl sein Team in der 26. Minute. Manuel Longhino witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den SVM ein (33.). Niklas Greilinger brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des Sportverein Mehring über die Linie (38.). Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Longhino seinen zweiten Treffer nachlegte (44.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In Durchgang zwei lief Florian Oeckl anstelle von Marcus Schütze für den TSV Emmering auf. Obwohl dem SV Mehring nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Emmering zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 3:1.

Beim TSV 1958 präsentierte sich die Abwehr angesichts neun Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (10). Mit zwei Siegen weist die Bilanz des Team der Grünen genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. Die Mannschaft der Grün-Weißen verliert weiter an Boden und bleibt auch im dritten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn.

Mehring muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel.

Mit diesem Sieg zog Mehring am TSV Emmering vorbei auf Platz sechs. Das Heimteam fiel auf die siebte Tabellenposition.

Am nächsten Samstag reist Emmering zum SV Amerang, zeitgleich empfängt der SVM VfL Waldkraiburg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare