Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Waging am See - FC Perach (1:3)

TSV Waging bleibt weiterhin sieglos

Kreisliga 2
+
TSV Waging am See - FC Perach (1:3)

Am Freitag verbuchte der FC Perach einen 3:1-Erfolg gegen den TSV Waging am See.

Beide Mannschaften starteten vorsichtig in das Spiel. Zu Torchancen gelangte in der Anfangsphase keine von beiden. Markus Kiefl nutzte die Chance für Perach und beförderte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. In der 67. Minute erhöhte Marc Abel auf 2:0 für den FCP. In der 89. Minute erzielte Johannes Maierhofer das 1:2 für den TSV Waging. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Abel, der das 3:1 aus Sicht des FC Perach perfekt machte (90.). Am Ende verbuchte Perach gegen Waging die maximale Punkteausbeute.

Der TSV Waging am See muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit nur zwei Zählern auf der Habenseite ziert die Mannschaft der Seerosen das Tabellenende der Kreisliga 2. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur sechs erzielte Treffer auf das Konto der Truppe vom See gehen. Der FCP hat die Krise des TSV Waging am See verschärft. Der TSV Waging musste bereits den fünften Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FC Perach im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Die Stärke des Peracher FC liegt in der Offensive – mit insgesamt 13 erzielten Treffern. In dieser Saison sammelten die Gäste bisher drei Siege und kassierten vier Niederlagen.

Waging tritt kommenden Freitag, um 17:45 Uhr, beim SV Tüßling an. Einen Tag später empfängt Perach den TuS Traunreut.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare