Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Waging am See - SV 1966 Kay (2:1)

Maierhofer belohnt TSV Waging – und schockt SV 1966 Kay

Kreisliga 2
+
TSV Waging am See - SV 1966 Kay (2:1)

Nichts zu holen gab es für Kay beim TSV Waging. Die Mannschaft der Seerosen erfreute ihre Fans mit einem 2:1. Mit breiter Brust war der SV 1966 Kay zum Duell mit Waging angetreten – der Spielverlauf ließ beim SVK jedoch Ernüchterung zurück.

Marcus Huber brachte Kay in der elften Minute ins Hintertreffen. Zur Pause war der TSV Waging am See im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Das 1:1 des SVK stellte Johannes Schild sicher (46.). Ein später Treffer von Johannes Maierhofer, der in der Schlussphase erfolgreich war (87.), bedeutete die Führung für den TSV Waging. Als der Unparteiische Fatih Karaca die Partie abpfiff, reklamierte die Truppe vom See schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Der TSV 1888 besetzt mit fünf Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit erschreckenden 35 Gegentoren stellt der Turn- und Sportverein von 1888 die schlechteste Abwehr der Liga. Die Elf vom Waginger See fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim Team der Seerosen. Von 15 möglichen Zählern holte man nur drei.

Trotz der Niederlage belegt der SV 1966 Kay weiterhin den sechsten Tabellenplatz. Fünf Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der SV Kay derzeit auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war das Team aus Kay in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Mehr als zwei Tore pro Spiel musste Waging im Schnitt hinnehmen – ein deutliches Zeichen dafür, wo der Schuh in der bisherigen Spielzeit drückt. Zum Vergleich: Kay kassierte insgesamt gerade einmal anderthalb Gegentreffer pro Begegnung.

Der TSV Waging am See tritt am kommenden Freitag beim FC Hammerau an, der SVK empfängt am selben Tag den TuS Traunreut.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare