Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Waging am See - TSV Reischach (0:3)

Reischach siegt im Kellerduell

Kreisliga 2
+
TSV Waging am See - TSV Reischach (0:3)

Waging machte im Kellerduell gegen Reischach eine schlechte Figur und verlor mit 0:3. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der TSV Reischach wurde der Favoritenrolle gerecht.

Julian Kneißl brachte die Holzland-Elf in der 23. Spielminute in Führung. Im ersten Durchgang hatte die Mannschaft aus dem Holzland etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In der 47. Minute erhöhte Bastian Berger auf 2:0 für das Team in Blau. Nico Weiß schraubte das Ergebnis in der 57. Minute mit dem 3:0 für die Equipe in Blau in die Höhe. Letztlich hat der TSV Waging am See den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, den Gast, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der TSV Waging. Man kassierte bereits 30 Tore gegen sich. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Tabellenletzte bislang noch nicht. Der Angriff der Mannschaft der Seerosen ist mit sieben Treffern der erfolgloseste der Kreisliga 2.

Reischach holte auswärts bisher nur vier Zähler. Der TSV Reischach bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und acht Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte Reischach endlich wieder einmal drei Punkte.

Der TSV Reischach setzte sich mit diesem Sieg von Waging ab und belegt nun mit sieben Punkten den 14. Rang, während der TSV 1888 weiterhin zwei Zähler auf dem Konto hat und den 15. Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für den TSV Waging am See ist der TSV 1895 Teisendorf (Samstag, 14:00 Uhr). Reischach misst sich am selben Tag mit dem TuS Traunreut (16:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare