Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Prien - SV Amerang (2:0)

Prien wird der Favoritenrolle gerecht

Kreisliga 2
+
TuS Prien - SV Amerang (2:0)

Prien gewann das Samstagsspiel gegen Amerang mit 2:0. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. Der TuS löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Das Hinspiel hatte das Team vom Chiemsee knapp für sich entschieden und mit 2:1 gewonnen.

Das Team in Grün-Weiß ging durch Bernhard Kruse in der 28. Minute in Führung. In der 37. Minute brachte Johannes Semmler das Netz für die Mannchaft in Grün und Weiß zum Zappeln. Mit der Führung für die Mannschaft vom Chiemseeufer ging es in die Halbzeitpause. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich die Heimmannschaft bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Der Zu-null-Sieg lässt dem TuS Prien passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Prien knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der TuS acht Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur vier Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den TuS Prien, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der SVA belegt mit einem Punkt einen direkten Abstiegsplatz. Mit nur 13 Treffern stellt der Sportverein aus Amerang den harmlosesten Angriff der Kreisliga 2.

Mit 54 Gegentreffern ist der SV Amerang die schlechteste Defensivmannschaft der Liga.

Prien verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 19.03.2023 beim FC Grünthal wieder gefordert.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare