Erlöse kommen dem Gesamtverein zu Gute

"Rechnen mit finanziellen Einbußen" - TSV Altenmarkt startet T-Shirt-Aktion

+

Altenmarkt - Auch der Kreisligist TSV Altenmarkt/Alz spürt die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Deshalb hat der Kreisligist nun eine T-Shirt-Aktion ins Leben gerufen, mit der Mitglieder und Fans den Verein unterstützen können.

Der TSV Altenmarkt/Alz hat vergangene Woche eine abteilungsübergreifende Aktion gestartet. Jedes Mitglied, jeder Fan und Unterstützer des Kreisligisten kann ab sofort ein T-Shirt mit Vereinslogo erwerben. Für Kinder beträgt der Preis 20 Euro für Erwachsene 25 Euro. 

"Mit dieser Aktion können alle den Verein gemeinsam präsentieren und gleichzeitig in diesen schwierigen Zeiten unterstützen", sagt 2. Abteilungsleiter Dominik Seifert auf Nachfrage von beinschuss.de. Die Fußballabteilung hat die Aktion ihres Ausstatters dem Teamsport Hofbauer wahrgenommen.

"Sponsorengelder machen einen großen Batzen aus"

"Sponsorengelder und Zuschauereinnahmen machen einen großen Batzen aus. Wir müssen aufgrund der aktuellen Situation mit finanziellen Einbußen rechnen", sagt Seifert. Aufgrund der Aussetzung des Spielbetriebes sind aktuell keine Einnahmen möglich. Deshalb versucht der Kreisligist mit verschiedenen Aktion die laufenden Kosten aufzufangen. "Uns fehlen derzeit die Zuschauereinnahmen und wir können aufgrund des Wegfalls der Saison 2020/21 nicht sicher mit Sponsorengeldern im Sommer planen", so der 2. Abteilungsleiter. 

Der TSV Altenmarkt/Alz hofft, dass die Unternehmen freiwillig den Verein die Treue halten. "Wir hoffen dennoch auf die Unterstützung, auch wenn wir derzeit keinen Gegenwert anbieten können."

"Erlös kommt dem gesamten Verein zu Gute"

Sollte dieser Fall nicht eintreten, ist sich der 2. Abteilungsleiter bewusst, dass ein großes finanzielles Loch für den gesamten Verein entstehen könnte. Mit der T-Shirt-Aktion hofft der Kreisligist, dass zumindest ein Teil der Kosten aufgefangen werden kann. "Der Erlös kommt dem gesamten Verein zu Gute", betont Seifert. "Bislang haben wir so um die 60 Bestellungen. Wir hoffen am Ende, dass wir 100-200 Stück unter die Leute bringen."

ma




Kommentare