Last-Minute-Sieg für Mühldorf

Fußball kann doch gerecht sein: Nachdem Mühldorf letzte Woche unglücklich gegen Bad Reichenhall verloren hatte, konnte sich die Golpert-Elf am Freitagabend durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit etwas glücklich gegen den TSV Berchtesgaden durchsetzen.  Dabei begann die Partie alles andere als gut für die Hausherren. Mühldorf fand auf dem kleinen Ausweichplatz überhaupt nicht ins Spiel und war immer einen Schritt langsamer als die kampfstarken Gäste. Nach 25 Minuten konnte Ibrahim Tas auch den Führungstreffer für den TSV erzielen. Berchtesgaden spielte weiter mutig nach vorne und hätte zur Pause höher führen können, doch in der 30. Minute stand der Querbalken im Weg. Nach einer saftigen Halbzeitansprache fingen sich die Gastgeber in Halbzeit zwei und spielten nun endlich Fußball. In der 84. Minute kam Daniel Kölbl nach einem Gollnick-Freistoß frei an den Ball und erzielte den inzwischen verdienten Ausgleich. Als die Zuschauer schon mit einem Remis rechneten, kam der große Auftritt des Duos Hütter/Zeiler: Nach einer Berchtesgadener Ecke spielten sie sich bis zum gegnerischen Strafraum und bedienten den mitgelaufenen Haferkorn, der für den Mühldorfer Sieg sorgte.

 

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare