Michael von Sommoggy lässt Perach jubeln

Den zweiten Auswärtssieg in der Fußball-Kreisliga2 schaffte der FC Perach am Freitagabend mit einem 1:0 bei der Regionalliga-Reserve des TSV Buchbach. 82 Zuschauer sahen ein faires, aber kampfbetontes Spiel, mit dem der junge Schiedsrichter Kevin Mayer (SV Schechen) keine Probleme hatte.

Perach agierte aus einer sicheren Abwehrreihe mit Niklas Frischmann, Manfred Hofmeister und Markus Maier. Über schnelle Konter wollte man zum Erfolg kommen. Immer wieder stießen die flinken Stürmer Michael Sterr und Thomas Klingenberg in die Lücken der heimischen Defensive.

Torschrei auf den Lippen

In der 22. Minute hatten die TSV-Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, als sich der agile Maxi Hellinger bis an die Grundlinie durchspielte und zurück auf Julian Huber legte. Doch dessen Schuss konnte Frischmann im letzten Moment abblocken. Das Tor des Tages fiel in der 33. Minute: Den Freistoß aus 20m halblinker Position von Leo Rinke konnte Tormann Alexander Wolf nicht festhalten, Michael von Sommoggy schaltete am schnellsten und vollstreckte aus kurzer Distanz. (ant)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare