Mühldorf meldet sich zurück

Der FC Mühldorf hat sich nach der Niederlage gegen Tabellenschlusslicht Perach zurückgemeldet und konnte beim SBC Traunstein drei Punkte mitnehmen. In der ersten Halbzeit sahen die gut 100 Zuschauer eine niveauarme Partie, allerdings ließen die schlechten Bodenverhältnisse auch nicht mehr zu. Das Geschehen spielte sich vor allem im Mittelfeld ab, flüssige Kombinationen waren absolute Mangelware. Mühldorfs Trainer Markus Nistler fand in der Pause wohl die richtigen Worte, denn seine Jungs zeigten in der zweiten Hälfte eine starke Leistung. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff lief der agile David Hütter nach einem Pass von Thomas Bichlmeier alleine auf Keeper Pavic zu, konnte diesen aber nicht überwinden. Doch Hütter ließ sich nicht entmutigen und hatte sieben Minuten später Glück, als sich sein Flankenversuch hinter Pavic ins SBC-Tor senkte. Mühldorf nahm nach der Führung nun richtig Fahrt auf und hatte in der 56. Minute die nächste Chance, doch eine Freistoßflanke von Florian Haferkorn köpfte David Hütter nur gegen die Latte. In der 58. Minute war es dann aber um den SBC geschehen: Julian Baumann steckte mustergültig auf Florian Haferkorn durch, der den Ball nur noch ins Tor schieben musste. Die Gruber-Elf war völlig von der Rolle und musste mitansehen,wie sich Mühldorf Chance um Chance erspielte. Einzig die Verwertung dieser Möglichkeiten war aus FCM-Sicht ungenügend. Am Ende stand aber ein hochverdienter Sieg.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Kommentare