Reichenhall strauchelt gegen Schönau

Ein ganz feines Verständnis von Fair-Play legten die Spieler des TSV Bad Reichenhall und der SG Schönau beim Kreisliga-2-Derby an den Tag. Nicht eine gelbe Karte musste während der gesamten 90 Minuten gezeigt werden, obwohl es vor allem für Reichenhall an diesem Tag um sehr viel ging - nämlich um die Position des Verfolgers nummer Eins des Spitzenreiters aus Trostberg.

Letztendlich mussten sich die Hausherren aber mit 0:1 geschlagen geben und somit den zweiten Tabellenplatz an den FC Hammerau abtreten. SG-Stürmer Sebastian Wessels erzielte das Tor des Tages nach einer halben Stunde.

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare