Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Erlöse gehen direkt an Betroffenen der Katastrophe

Schönaus Präsident Janzen: „Initiative zu dem Benefizspiel kam von 1860 München“

Der TSV 1860 München bestreitet gegen den Kreisligisten SG Schönau ein Benefizspiel. Der Erlöse sollen als Soforthilfe an die Bevölkerung gehen.
+
Der TSV 1860 München bestreitet gegen den Kreisligisten SG Schönau ein Benefizspiel. Der Erlöse sollen als Soforthilfe an die Bevölkerung gehen.

Der TSV 1860 München und die SG Schönau werden ein Benefizspiel austragen, bei dem die kompletten Erlöse direkt an die Betroffenen der Katastrophe gehen. „Das hat uns natürlich total gefreut“, sagt Schönaus Präsident Thomas Janzen im Gespräch mit beinschuss.de. Der Ticketverkauf für das Spiel wird in Kürze starten, die Partie findet indes erst im Sommer 2022 statt.

Schönau am Königssee - Die schrecklichen Bilder der Überschwemmungen erschüttern immer noch die Region und ganz Deutschland. Auch der Fußball-Kreisligist SG Schönau zeigt sich tief betroffen von den Ereignisse. „In Gedanken sind wir besonders bei den Betroffenen aus Schönau am Königssee, aber selbstverständlich auch bei jenen aus dem gesamten Berchtesgadener Talkessel“, teilt die SG in einer Pressemitteilung mit. „Das Unwetter hat enorme Schäden angerichtet, wodurch die Existenz vieler Menschen in unserer Region bedroht ist.“

Erlöse des Benefizspiels sollen an die Betroffenen gehen

Deshalb will der Fußballverein nun die Menschen unterstützen und hat zusammen mit dem Drittligisten TSV 1860 München ein Benefizspiel organisiert. „Die Initiative zu diesem Spiel ging von den Münchnern Löwen aus“, sagt Schönaus Präsident Thomas Janzen im Gespräch mit beinschuss.de. „Das hat uns natürlich total gefreut. Am Montag wurde der Kontakt aufgenommen und im Laufe der Woche haben wir das alles organisiert.“

Die gesamten Erlöse aus dem Benefizspiel werden direkt an Betroffene der Katastrophe gehen. Beide Klubs hoffen, dass sie so die Bewohnerinnen und Bewohner der betroffenen Gebiete unterstützten können, möglichst bald wieder in ihr gewohntes Leben zurückzukehren.

SG-Präsident Janzen: „Nur gemeinsam können wir diese Katastrophe stemmen“

Einen genauen Termin für das Benefizspiel gibt es aber noch nicht. „Der TSV 1860 startet am Wochenende in die Liga und hat danach ein vollen Terminkalender. Zudem könnten wir aktuell wegen der Corona-Pandemie kaum Zuschauer zulassen und könnten deshalb nicht so viele Karten verkaufen. Deshalb wird das Spiel im Sommer 2022 stattfinden“, erklärt Janzen. Doch der Ticketvorverkauf wird bereits in wenigen Tagen starten, um die Unwetteropfer bereits zeitnah finanziell unterstützen zu können.

Ein weiterer Grund für das Verschieben des Spiels ins kommende Jahr ist, dass auch die SG Schönau im Stadion einige Schäden zu verzeichnen hat. So sind durch einen Hangrutsch Bäume auf die neu überdachte Tribüne gefallen. „Wir sind aber da noch mit einem blauen Auge davon gekommen“, betont Janzen und fügt mit Hinblick auf das Benefizspiel hinzu: „Wir freuen uns schon jetzt darauf und empfinden große Dankbarkeit für die damit verbundene, sofortige finanzielle Hilfe des TSV 1860 München. Nur gemeinsam können wir diese Katastrophe stemmen. Dass sich der Profifußball in diesen schweren Zeiten für unsere Region einsetzt, macht Mut und ist von unschätzbarem Wert.“

ma

Kommentare