Schützenfest in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ein 7:1-Heimerfolg war in Traunstein zu betrachten. Die Reserve des SB Chiemgau Traunstein war gegen desolate Bischofswiesener von Beginn an haushoch überlegen. Johannes Schreiber war es, der nach einer Viertelstunde das Schützenfest eröffnete. Der Kapitän besorgte nach Vorarbeit von Sascha Leuendorf aus sieben Metern das 1:0. Keine zwei Minuten später war es Simon Huber, der mit einem Schuss aus 20 Metern in den linken oberen Torwinkel  zum 2:0 traf. Das 3:0 in der 35. Minute leitete Huber mit einem Pass auf Tony Schneider ein, der uneigennützig zu Schreiber passte, der wiederum aus kurzer Distanz einschob. Rund fünf Minuten später brachte ein schöner Doppelpass von Schreiber und Torschütze Huber den 4:0-Pausenstand. Die Bischofswiesener leisteten bei allen Treffern keine ernsthafte Gegenwehr. Ohne die Paraden des Gäste-Torwartes, wäre das Ergebnis zur Pause bereits höher ausgefallen. Auch im zweiten Durchgang machte es der Tabellenvorletzte den Hausherren leicht. Beim Treffer zum 5:0 in der 52. Minute konnte Georg Dengel den Ball in aller Ruhe am Bischofswiesener Fünfereck annehmen und zum ebenfalls unbewachten Huber querlegen. Dieser traf den Ball zwar nicht richtig doch Leuendorf versenkte das Leder mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Zwar gab die Elf um Gäste-Trainer Parma mit dem Ehrentreffer durch Michael Hirsch in der 54. Minute ein Lebenszeichen ab, doch dabei sollte es auch bleiben. Nach einer Stunde erhöhte Schreiber auf 6:1. Der siebte Streich folgte in der 84. Minute durch Wendlinger. (mar/tra)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare