Traunreut mit Auswärtssieg

Nur ganz knapp musste sich der TSV Teisendorf dem TuS Traunreut geschlagen geben. Damit befinden sich die Teisendorfer weiter in akkuten Abstiegsnöten. Dabei begann das Spiel äußerst vielversprechend für die Gastgeber. Die Bauregger-Truppe fand besser ins Spiel und ging bereits nach acht Minuten in Führung. Stefan Hoiss war dabei der Torschütze, der nach schöner Vorarbeit von Aicher, seinem Gegenspieler entwischte und locker einschob. Die Freude der Teisendorfer währte allerdings nicht lange. Nur zwei Minuten später egalisierte Müller, der von einem Abpraller profitierte und den Ball aus 16 Metern wuchtig ins Netz knallte. Nun waren die Gäste die klar bessere Mannschaft und erspielten sich einige Tormöglichkeiten. Logische Konsequenz war der zweite Treffer durch Florian Grießbeck. Und nicht mal eine Minute später schnürte dieser sogar seinen Doppelpack. Er zog aus 18 Metern einfach mal ab und mithilfe des Innenpfostens landete der Ball im Netz. Bis zur Pause tat sich dann nicht mehr viel, sodass es beim, bis dahin leistungsgerechten, 3:1 blieb. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren allerdings ein anderes Gesicht und waren die agilere Mannschaft. In der 63. Minute gelang Stefan Hoiss dann sogar der Anschlusstreffer, doch mehr war für die stark kämpfenden Teisendorfer an diesem Tag nicht mehr drin. (bre/fei)

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare