Nach fünf erfolgreichen Jahren

"Trennung früher vollzogen": Beitow ab Mai nicht mehr Trainer beim SV Mehring

+
Ab Mai ist Waldemar Beitow nicht mehr Trainer beim Kreisligisten SV Mehring.

Mehring/Tittmoning - Der Wechsel von Waldemar Beitow vom SV Mehring zum SV Kay geht nun doch früher über die Bühne. Wie bekannt wurde, stellt der SVM den 32-Jährigen ab Mai frei.

Nach fünf Jahren trennen sich die Wege von Trainer Waldemar Beitow (32) und dem Kreisligisten SV Mehring. Der 32-Jährige wechselt zur kommenden Saison zum Ligakonkurrenten SV 1966 Kay, wie beinschuss.de bereits am Mittwoch berichtete. Wie am Donnerstag, den 30. April, bekannt wurde, erfolgt die Freistellung des Trainer nun bereits zum 1. Mai. Beitow stieg mit dem SV in den vergangene zwei Jahren von der A-Klasse bis in die Kreisliga auf. "Waldemar hat den SVM fünf Jahre äußerst erfolgreich trainiert! Insbesondere in den letzten beiden Jahren ist mit ihm der Durchmarsch in die Kreisliga geglückt", teilt der Verein mit. Als Aufsteiger befinden sich die Mehringer wieder mitten im Aufstiegskampf und haben auf Platz fünf stehend nur vier Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SG Tüßling-Teising.


Mehring und Beitow trennen sich freundschaftlich

"Nach fünf Jahren war es an der Zeit, einen Wechsel zu vollziehen und der Mannschaft wieder frischen Wind zu geben", sagt Abteilungsleiter Richard Nömeier auf Nachfrage von beinschuss.de. "Es war mit Beitow so abgesprochen, dass im Juni Schluss ist. Aufgrund der Aussetzung des Spielbetriebs haben wir die Trennung nun früher vollzogen." Nömeier betont, dass sich beide Parteien freundschaftlich und im Guten trennen. "Das ist heutzutage auch nicht mehr üblich", so der Abteilungsleiter weiter. Ein Nachfolger steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, doch der SVM befindet sich bereits in Gesprächen. Nömeier: "Noch haben wir keinen neuen Trainer, aber wir können bestimmt bald Vollzug auf dieser Position vermelden."


Kays Abteilungsleiter Schörgnhofer: "Mit Beitow konnten wir einen jungen Trainer gewinnen"

Damit kann Beitow seinen neuen Club SV Kay schon ab der Rückrunde, die am 1. September fortgesetzt werden soll, übernehmen. "Mit Waldemar Beitow konnten wir einen jungen Trainer gewinnen, der neben seiner aktiven Laufbahn auch bei seiner ersten Trainerstation beim SV Mehring für Erfolg gestanden hat", sagt SV Kays Abteilungsleiter Michael Schörgnhofer. "In den Gesprächen waren wir schnell davon überzeugt, dass er fachlich als Trainer und persönlich als Typ sehr gut an die Lanzing Road passt." 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Zwei neue für den SV Kay! . Im Winter konnte man einen jungen Torwart aus Kirchanschöring an Land ziehen. Der 22 Jährige Jonas Hillebrand hat bereits zwei Vorbereitugsspiele für die Erste absolviert. "Wenn ein Spieler mit seiner Qualität zu uns wechseln will, bereit ist in allen vier Mannschaften zu spielen und dann auch noch Keeper ist, dann ist das für uns ein absoluter Glücksfall" so der Trainer unserer Zweiten und Abteilungsleiter Fußball Helmut Lackner zu dem Transfer. . Ab dem Sommer wird dann der 32 Jährige Waldemar Beitow, Dominik Schörgnhofer und Wolfgang Obermeier als neuer Trainer der Ersten ablösen. "Mit Waldemar Beitow konnten wir einen jungen Trainer gewinnen, der neben seiner aktiven Laufbahn auch bei seiner ersten Trainerstation SV Mehring (ebenfalls Kreisligist) für Erfolg gestanden hat. In den Gesprächen waren wir schnell davon überzeugt, dass er fachlich als Trainer und persönlich als Typ sehr gut an die Lanzing Road passt." So Abteilungsleiter Fußball Michael Schörgnhofer zu dem neuen Trainer der ab der nächsten Saison die Erste Trainieren wird. . Bis die Saison fortgesetzt wird heißt es Fit halten, Zuhause bleiben und Gesund bleiben! . #grünweißgeil #transfer #lanzingroad #gsundbleim

Ein Beitrag geteilt von SV 1966 Kay (@kayinside) am

Der 32-Jährige übernimmt das Amt von Wolfgang Obermeier, der zuvor die A-Jugend trainierte und im Januar interimsweise die Trainerposition übernahm. "Für uns ist der Wechsel äußert glücklich verlaufen, da Wolfgang ab Sommer nicht mehr Coach der ersten Mannschaft sein konnte", freut sich Schörgnhofer. Ab wann Beitow die Aufgabe beim SV Kay auf dem Platz antreten kann, ist aufgrund der Corona-Krise aber noch ungewiss.

ma




Kommentare