Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

19-jähriger Maurice Koller wurde beim FC Bayern München ausgebildet

Aufsteiger Bruckmühl verstärkt sich mit echtem Offensivjuwel

Der 19-jährige Maurice Koller wird nun für den SV Bruckmühl auf Torejagd gehen.
+
Der 19-jährige Maurice Koller (rechts) wird nun für den SV Bruckmühl auf Torejagd gehen.

Bruckmühl - Der SV Bruckmühl verstärkt sich noch einmal. Für die Offensive kommt ein Juwel, dass beim FC Bayern München ausgebildet wurde.

Mit Maurice Koller wechselt ein weiteres Offensivtalent zum SV Bruckmühl an die Mangfall. Der 19-jährige hatte die Trainer in mehreren Probetrainings von seinen Qualitäten überzeugt und soll die Offensive des Landesligisten weiter verstärken.

Nach seinen Jugendstationen beim FC Bayern München und dem DFI - Fußballinternat, verschlug es den Youngster zum FC Ismaning, wo er bis zuletzt in der U19-Bayernliga spielte. Dort agierte er meist als zentraler Mittelfeldspieler. Beim Aufsteiger aus Bruckmühl möchte er nun den Sprung in die Landesliga-Elf schaffen.

Wenn es nach den Trainern geht, bringt er dazu alles mit: „Bei Maurice erkennt man sofort die gute Fußballausbildung. Technisch bringt der Junge alles mit, um bei uns zur ersten Elf gehören zu können. Eigentlich waren wir mit unseren Planungen schon durch, aber die Auftritte in den Probetrainings waren so gut, dass wir schön blöd gewesen wären, hätten wir ihn nicht zu uns geholt. Jetzt wollen wir ihn behutsam aufbauen und an die Wettkampfhärte im Herrenbereich heranführen. Wenn er weiterhin so fleißig arbeitet, wird er es noch weit bringen und wir sehr viel Spaß mit ihm haben“ so Coach Maik Blankenhorn.

_

SV Bruckmühl/mar

Kommentare