Keine Saison 2020/21 im bayerischen Amateurfußball

SB DJK Rosenheim: "Entscheidung absolut nachvollziehbar und sinnvoll"

Rosenheim - Keine Saison 2020/21 im Herren- und Frauenbereich im bayerischen Amateurfußball. Diese Nachricht sorgte am vergangenen Wochenende für Aufsehen und Diskussionen. Beinschuss.de hat beim Landesligisten SB DJK Rosenheim nachgefragt, wie sie zu diesem Beschluss stehen.

Wie der Bayerische Fußball-Verband am Wochenende bekannt gab, wird es keine Saison 2020/21 im Erwachsenenbereich im bayerischen Amateurfußball geben. "Die Fußballabteilung des Sportbund DJK Rosenheim steht voll hinter der Entscheidung des BFV", sagt SB DJK Rosenheims Abteilungsleiter Thomas Leppert.

"Fairste und sportlichste Lösung"

Die Gründe, die für den BFV für den Ausfall der kommenden Saison gesprochen haben, sind, dass noch zu viele Spiele in der Liga und Pokal anstehen. Zudem sind noch Entscheidungsspiele um Auf- oder Abstieg am Ende zu absolvieren. Hinzu kommt, dass aufgrund der unterschiedlichen Wetterbedingungen in den Regionen nur bis Mitte November gespielt werden kann und Spiele unter der Woche nur die Ausnahme seien sollen. 

Für die SB DJK Rosenheim ist die Begründung des Verbandes für diesen Beschluss nachvollziehbar "In der aktuell noch unsicheren Corona-Situation ist die Entscheidung absolut nachvollziehbar und auch sinnvoll. So gewinnt man Zeit und kann die aktuelle Saison zu Ende spielen", so Leppert weiter. "Dies ist auch die fairste und sportlichste Lösung. Denn es ist ja noch nicht mal sicher, ob man im September starten kann und man hat auch die Möglichkeit zu reagieren, sollte eine zweite Corona Welle kommen."

"Spieler werden mit Sicherheit aus diesem Grund nicht abspringen"

Sollte die Saison 2019/20 früher beendet sein, soll kein Leerlauf stattfinden. Stattdessen soll es attraktive Zusatzangebote mit sportlichem Wert geben. Ob diese Modelle, die in den kommenden Wochen erarbeitet werden sollen, für den Landesligisten ausreichend seine könnten, lässt Leppert offen. "Das wird darauf ankommen, wie attraktiv dies gestaltet wird. Das muss man noch abwarten", sagt der Rosenheims Abteilungsleiter. 

Die Befürchtung, dass durch diese Entscheidung nun Spieler und Sponsoren den Verein verlassen könnten, teilt Leppert nicht: "Spieler werden mit Sicherheit aus diesem Grund nicht abspringen, denn es werden ja alle Ligen im Herrenbereich fertig gespielt. Somit haben alle die gleichen Voraussetzungen. Da die Saison zu Ende gespielt wird, kommen wir als Verein unseren Sponsorenvereinbarungen nach, also sollte es auch hier keine Probleme geben."

ma

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)



Top-Artikel der Woche: Landesliga Südost

Unsicherheiten und Spieler in Quarantäne - Erlbach gegen Freising abgesagt
Unsicherheiten und Spieler in Quarantäne - Erlbach gegen Freising abgesagt
Nächste Spielabsage in der Landesliga! Sportbund gegen Landshut fällt aus
Nächste Spielabsage in der Landesliga! Sportbund gegen Landshut fällt aus
Töging holt verdienten Sieg in Kirchheim
Töging holt verdienten Sieg in Kirchheim
Ampfing gelingt Generalprobe gegen Simbach - Toma erzielt Dreierpack
Ampfing gelingt Generalprobe gegen Simbach - Toma erzielt Dreierpack
Trotz Zwei-Tore-Vorsprung: Erlbach unterliegt Kirchanschöring mit 2:3
Trotz Zwei-Tore-Vorsprung: Erlbach unterliegt Kirchanschöring mit 2:3

Kommentare