Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieg im Mangfallstadion

Bruckmühl schafft gegen Unterföhring die Überraschung

Bruckmühl - Der SV Bruckmühl macht die nächsten drei Punkte und schlägt den FC Unterföhring, nicht unverdient, mit 1:0 im Mangfallstadion.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bereits in der 8. Minute hatte der SVB die riesen Chance in Führung gehen. Nach gutem Pressing gewinnt Bruckmühl den Ball und Folger muss aus 20m nur noch ins leere Tor einschieben, der Ball geht allerdings knapp am Tor vorbei. Danach ist Unterföhring die spielbestimmende Mannschaft. In der 18. Minuten setzt Faber den Ball an das Bruckmühler Lattenkreuz. Im weiteren Verlauf versucht Unterföhring den Druck weiter hoch zu halten, Bruckmühl steht aber defensiv sehr gut und hat immer wieder wichtige Ballgewinne. In der 30. Minute wird es noch einmal gefährlich als Piga einen Freistoß ganz knapp neben das Gehäuse von Fritz setzt. Die Partie geht mit 0:0 in die Halbzeit.

Der zweite Durchgang startet gleich wieder mit einer guten Chance für Bruckmühl, Gürtler kommt nach einer Ecke zum Kopfball, der Nachschuss wird aber gerade noch geblockt. Der SVB ist jetzt, ohne zwingend zu werden, noch besser im Spiel. In der 78. Minute ist es dann soweit, der eingewechselte Wechselberger flankt mustergültig auf den Kopf von Gürtler und dieser lässt die Chance nicht nehmen und köpft zum 1:0 für Bruckmühl ins Tor. Unterföhring wirkt geschockt. Im Anschluss hat Piga die große Gelegenheit auf 2:0 für Bruckmühl zu stellen, leider setzt er den Ball knapp neben das Tor. In der Nachspielzeit dann noch einmal große Aufregung. Marinkovic fordert vehement Elfmeter für Unterföhring. Das Schiedsrichtergespann sieht aber kein Foul, nach kurzem Wortwechsel sieht Marinkovic die rote Karte. Das war auch gleichzeitig der Schlusspunkt in der Partie. Die Bruckmühler gewinnen auch das zweite Heimspiel in der Landesliga. Bereits am Dienstag um 19:30 steht das nächste Heimspiel für den SVB auf dem Programm. Zu Gast ist dann der Aufsteiger aus Brunnthal.

Aufstellung des SV Bruckmühl:

Markus Stiglmeir 1

Philipp Manuel Keller 5

Gerhard Stannek 6

Thomas Festl 7

Anian Folger 8

Maximilian Gürtler 10

Sebastian Marx 11

Luca Piga 13

Michele Cosentino 15

Christoph Bott 16

Stefan Scherhag 21

Auswechslungen:

66. Minute Andi Wechselberger für Michele Cosentino

82. Minute Alex Mayer für Sebi Marx

83. Lukas Piendl für Anian Folger

Nächstes Heimspiel für den SV Bruckmühl

Bereits am Dienstag um 19:30 Uhr steht das dritte Heimspiel für den SVB auf dem Programm. Zu Gast sind dann die Aufsteiger vom TSV Brunnthal. Der Gast konnte am letzten Freitag den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren. Mit 4:2 setzte sich die Mannschaft von Raphael Schwanthaler gegen den Sportbund Rosenheim durch. Die Bruckmühler feierten am Samstag einen 1:0 Sieg gegen Unterföhring. Beide Aufsteiger werden also mit dem Schwung aus den vergangenen Partien in das Spiel gehen.

Pressemeldung des SV Bruckmühl Herren

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare