Derbyniederlage für TuS

Eine völlig verdiente Heimniederlage musste der TuS Holzkirchen am Samstag gegen den FC aus Deisenhofen hinnehmen. Die Elf von Mike Probst war während der gesamten neunzig Minuten die schwächere Mannschaft. Deisenhofen präsentierte sich vom Anstoß an als die aggressivere Mannschaft und war immer einen Schritt schneller als die Hausherren. Die erste Chance vergab Vitus Hörterer nach zwölf Minuten, als er alleine vor Zeisel scheiterte. Holzkirchen fand kaum ein Mittel gegen die präsenten Gäste, hatte aber in der 15. Minute eine Großchance, als sich Dengler durchsetzte und Torhüter North zu einer Glanzparade zwang. In der 23. Minute wurde Holzkirchens Ünlü im Strafraum der Gäste gefoult, der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber aus. Nach 31 Minuten gingen die Gäste dann in Führung: Matthias Wallner zimmerte aus 30 Metern einfach mal drauf, der Ball wurde abgefälscht und schlug unhaltbar für Torhüter Zeisel im Netz ein. Dies blieb der einzige Treffer im ersten Abschnitt. Nach dem Pausentee hatte Holzkirchen seine stärkste Phase. In der 47. Minute scheiterte Benedict Gulielmo mit einem Freistoß noch am Pfosten, zwei Minuten später war es dann aber soweit. Nach einem Foulspiel an Dengler verwandelte Gulielmo einen Strafstoß bombensicher und sorgte so für den Ausgleich. Anstatt aber weiter Fußball zu spielen, zog sich Holzkirchen wieder zurück. Die Gäste nutzten das aus und gingen nach 58 Minuten durch Eggerl erneut in Führung. Diesmal hatte der TuS keine Antwort parat und ergab sich seinem Schicksal. Andreas Staufer sorgte durch einen verwandelten Foulelfmeter für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste.

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare