Doppelpack-Dengler schlägt zu

Die Landesliga-Partie zwischen dem FC Dingolfing und dem TuS Holzkirchen begann mit erschreckend schwachen 25 Minuten. In der Anfangsphase gab es weder auf der einen noch auf der anderen Seite Torraumszenen: Mittelfeld-Geplänkel war angesagt. Doch der 1:0-Führungstreffer der Hausherren brachte Schwung in die bis dahin so schleppende Partie. Denn bereits zwei Minuten später hatte Dingolfing die Möglichkeit das Ergebnis in die Höhe zu schrauben: Nach einer schönen Kombination über Comoretto war es Torschütze Leitner, der den Ball nur knapp am Pfosten vorbei jagte. Fast im Gegenzug erzielten die Gäste den Ausgleichstreffer und gaben ein erstes Lebenszeichen ab. Kurz nach dem Ausgleich war es erneut der bärenstarke Leitner, der nach einer wunderschönen Einzelaktion den Ball ins Holzkirchener Kreuzeck zirkelte - doch Zeisel fischte das Leder mit den Fingerspitzen aus dem Winkel. So gingen die Mannschaften mit einem Unentschieden in die Kabine. Nach dem Pausentee war Holzkirchen eine Viertelstunde lang die spielbestimmende Mannschaft. In dieser Zeit erzielte die Probst-Truppe den Führungstreffer durch Maximilian Dengler.

Ab der 60. Minute übernahm Dingolfing wieder das Ruder und hatte laut Holzkirchen-Pressesprecher Lothar Fischer eine tausendprozentige Torchance: Eine Flanke über die rechte Seite erreichte den am Fünfer lauernden Alexander Hofner, der das Leder aus drei Metern aber kläglich am Tor vorbei köpfte. In dieser Phase hätten die Hausherren einen Treffer durchaus verdient gehabt. So blieb es aber beim Auswärtssieg für den TuS Holzkirchen, der dadurch auf Rang Sechs der Tabelle springt.

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare