Nachholtermin steht noch nicht fest

Das Wetter spielt nicht mit: SV Erlbach gegen Traunstein abgesagt

+
Im Hinspiel bejubelte die SB Chiemgau Traunstein einen 2:1-Sieg gegen den SV Erlbach. Am Sonntag kommt es zum Rückspiel.

Erlbach - Wegen Unbespielbarkeit des Platzes musste die Landesliga-Partie zwischen dem SV Erlbach und der SB Chiemgau Traunstein abgesagt werden. Wann das Spiel nachgeholt wird, ist derzeit nicht bekannt.

Update, Samstag (7. März), 23.12 Uhr - Spielabsage

Das Spiel in der Landesliga Südost zwischen dem SV Erlbach und der SB Chiemgau Traunstein findet am Sonntag nicht statt. "Leider macht das Wetter dem SVE einen Strich durch die Rechnung, das Spiel gegen den SB Chiemgau Traunstein muss aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.", teilt der SV Erlbach auf seiner Homepage mit.


Wann das Spiel nun stattfindet, ist derzeit noch unbekannt. Damit verschiebt sich für beide Mannschaften der Auftakt ins Jahr 2020 um eine Woche. Dann reisen die Erlbacher zum aktuell Tabellendritten SE Freising. Die Traunsteiner empfangen den Tabellenletzten TSV Waldkirchen.


Vorbericht

Am Sonntag um 15 Uhr beenden der SV Erlbach und der SB Chiemgau den 23. Spieltag der Landesliga Südost. Die Partie verspricht vieles, trifft im Raiffeisen Sportpark der Tabellenzweite auf den Sechsten.

Der SV Erlbach verlor die letzte Partie im Jahr 2019 gegen den FC Töging mit 0:1 und hat sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Eintracht Karlsfeld. Zwar belegt die Mannschaft von Trainer Lukas Lechner den Aufstiegs-Relegationsplatz, aber der TSV Grünwald lauert punktgleich auf Platz drei. Der SV will mit einem Erfolg in das Frühjahr starten, um den Traum vom Aufstieg bewahren zu können. "Ich würde schon gerne aufsteigen, das muss aus meiner Sicht das Ziel von allen sein. Wir fühlen uns in der Verfolgerrolle ja offenbar wohler, von daher haben wir eine ganz gute Ausgangsposition für das Frühjahr", sagte Co-Spielertrainer Bernd Eimannsberger.

Das Hinspiel gewann der SB Chiemgau Traunstein

Der Gast aus Traunstein ist aber keine Laufkundschaft. Von den letzten neun Spielen verlor die SB nur eines. Damit sind die Chiemgauer auf einem guten Weg, ihr Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Aufgrund der positiven Ergebnisse und der guten Tabellensituation wurde der Vertrag mit Elfinger in der Winterpause verlängert.

Das Hinspiel gewann der SB Chiemgau Traunstein überraschend mit 2:1. Obwohl der SV Erlbach im zweiten Durchgang fast nur noch auf das Tor der Traunsteiner spielte, scheiterten die Stürmer reihenweise am Torhüter Ilja Tomic. 

Die Erlbacher wollen sich für diese Niederlage revanchieren und weiter und den zweiten Platz verteidigen. Beinschuss.de berichtet am Sonntag ab 15 Uhr live.

ma




Kommentare