Erster Sieg in der Landesliga für den SE Freising

Den rund 150 Zuschauern bot sich am Samstag in Landshut ein packendes Spiel. In der ersten Hälfte regnete es Chancen für beide Teams, wobei die Freisinger die zwingenderen Tornöglichkeiten hatten. Michael Pech verfehlte in der 23. und 26. Minute kurz hintereinander das Tor, Michael Bahe schoss kurz vor der Pause ebenfalls nur knapp am Kasten der Kirchanschöringer vorbei.

Der SE Freising machte auch nach 45 Spielminuten so weiter, wie er aufgehört hatte und vergab mehrere gute Chancen durch Marco Denic und Michael Bahe. Die Fahrlässigkeit bei der Chancenverwertung hätte sich fast gerächt - nach einem Foul von Mesut Toprak an Maximilian Sturm zeigte der Offizielle auf den Elfmeterpunkt. Stephan Schmidhuber führte den Strafstoß aus, Jan Kapitz hielt jedoch mustergültig.

Die Erlösung für die Heimmannschaft endlich in der 75. Minute: Michael Bahe flankte den Ball nach einem Freistoß genau auf Michael Eder, der mit dem Kopf einschieben konnte.

Freising spielte weiterhin offensiv, anstatt das Ergebnis zu verwalten, konnte jedoch keine Chancen mehr verwerten. Die Kirchanschöringer kamen trotz einiger Bemühungen nicht über das 0:1 hinaus, da sie auch in der Schlussphase wenig Konsequenz im Abschluss zeigten.

 

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare