1. rosenheim24-de
  2. Sport
  3. Beinschuss
  4. Landesliga Südost

„Bin mit dem Resultat zufrieden“: Ampfing gewinnt verdient gegen den TSV Dorfen

Erstellt:

Kommentare

Bilder vom Spiel des TSV Ampfing gegen den SSV Eggenfelden.
Erster Test - erster Sieg: Der TSV Ampfing gewann verdient gegen den TSV Dorfen. © Buchholz

Fußball-Landesligist TSV Ampfing hat im ersten Testspiel am vergangenen Sonntagnachmittag (5. Februar) einen 3:2-Erfolg verbucht: Der Tabellenzweite der Gruppe Südost setzte sich nach einer 3:1-Halbzeitführung auf dem Kunstrasen in St. Wolfgang verdient gegen den TSV Dorfen durch und hätte auch etwas höher gewinnen können.

Ampfing - „Auch wenn es in der Vorbereitung nebensächlich ist, wurde uns ein klarer Treffer von Ruben Kroiss wegen angeblichen Abseits aberkannt. Insofern bin ich auch mit dem Resultat zufrieden, wenn man die Faustregel nimmt, dass man mit zwei Toren Unterschied gewinnen sollte, wenn man gegen eine Mannschaft spielt, die eine Klasse tiefer angesiedelt ist“, resümiert Ampfings Trainer Rainer Elfinger.

Elfinger: „Auf der Leistung lässt sich aufbauen“

„Wir haben auch noch am Samstag mit ein paar fiesen Läufen zum Schluss richtig hart trainiert, insofern war es ein typisches Vorbereitungsspiel, weil uns hinten raus die Luft ausgegangen ist. Aber ansonsten lässt sich auf der Leistung aufbauen“, so der Coach weiter.

Ohne die angeschlagenen Birol Karatepe und Mateo Cacic sowie die verhinderten Mike Opara und Teodor Popa hatte Elfinger nur zwei Feldspieler auf der Bank, weil die Spielgenehmigung von Mario Simic noch nicht vorlag.

Toma und Helic brachten Ampfing in Führung

So kamen die Neuzugänge Kroiss, der auf dem rechten Flügel frech aufspielte, Soungo Diakite als Sechser neben Michael Steppan und Michael Angerer als Innenverteidiger von Beginn an zum Einsatz. „Alle haben es gut gemacht“, so Elfinger, der auch nach der Pause den neuen Keeper Marko Kao ins Rennen warf.

Das 1:0 für Ampfing erzielte Daniel Toma, eigentlich als Linksverteidiger aufgeboten, in der 16. Minute, als er vom Flügel mit einem Schuss ins lange Eck abschloss. Treffer Nummer zwei war ein Kopfball von Namik Helic nach schneller Kombination (23.), ehe Florian Brenninger verkürzte (23.).

„Keiner hat sich verletzt, daher ist alles gut“

Das 3:1 von Valentino Gavric entsprang einem druckvollen Flachpass von Nono Koussou, so dass der Mittelstürmer am ersten Pfosten nur noch den Schlappen hinhalten musste (35.). Den einzigen Treffer nach der Pause erzielte Michael Friemer in der 74. Minute für den Bezirksligisten aus Dorfen. „Dorfen war stark und fair. Keiner hat sich bei uns verletzt, alles gut“, so Elfinger.

mb

Auch interessant

Kommentare