Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Acht Stammspieler fehlen

Der Verletztenmisere zum Trotz: Bruckmühl will Derbysieg gegen Holzkirchen

Bruckmühls Interims Kapitän Thomas Mühlhamer holt wichtige drei Punkte gegen den FC Töging.
+
Wer kann sich den Sieg im Derby sichern?

Als letztes Heimspiel steht für den SV Bruckmühl nochmal ein Derby auf dem Programm. Es geht gegen den TuS aus Holzkirchen. Nach der Auswärtsniederlage gegen Unterföhring will der SV wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Anpfiff am Samstag ist um 16 Uhr.

Bruckmühl - Der TuS wartet seit drei Spielen auf einen Sieg. Zuletzt gab es ein 2:2 Unentschieden gegen den TSV Ampfing. Bei den Gästen werden in Bruckmühl fast alle Spieler, nach coronabedingten Absagen, an Bord sein.

Personaldecke wird immer dünner

Beim SVB will man die gute zweite Hälfte gegen Unterföhring als Vorlage für das Spiel gegen Holzkirchen nehmen. Dort war wieder Leidenschaft und Zug im Spiel. Leider wird die personelle Situation immer schwieriger, verletzte, kranke und Spieler die, nachvollziehbarer Weise, in der momentanen Situation nicht mehr spielen wollen oder können. Verzichten muss das Trainerteam dabei auf insgesamt acht Stammkräfte.

PM SV Bruckmühl

Kommentare