Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erster Heimsieg des Jahres

„Haben nie aufgegeben“: Töging mit spätem Siegtreffer gegen Sportbund Rosenheim

Bilder vom Spiel des FC Töging gegen den TSV Kastl.
+
Der FC Töging holte sich den ersten Heimsieg des Jahres.

Dem FC Töging gelang gegen den Sportbund Rosenheim der erste Heimsieg der Rückrunde. Mit 1:0 holte das Team von Christian Hutterer trotz einiger Ausfälle in einem umkämpften Landesliga-Duell wichtige drei Punkte im Abstiegskampf.

Töging - Die Töginger mussten weiter ersatzgeschwächt antreten. Neben den längerfristig Verletzten und Corona-Positiven, fielen kurzfristig noch Thomas Breu, Julian Preis und Alexander Hofer aus.

Töging mit guter ersten Hälfte

Vor 185 Zuschauern im baierl+demmelhuber Stadion am Wasserschloss legte der FC stark los. Daniel Ziegler bediente in der ersten Minute Manuel Olzok, doch dessen Versuch konnte Keeper Moritz Löwe zur Ecke klären. Armin Mesic steckte durch zu Berat Uzun, aber sein Heber ging knapp am Tor vorbei. In der Anfangsphase wurde nur Töging gefährlich. Ein Einwurf von Riccardo Savarese fand Uzun im Strafraum und sein Schuss ging neben den Pfosten.

Eine kuriose Szene ereignete sich in der 31. Minute: Dominik Brich führte einen Freistoß an der Mittellinie aus. Seine Flanke verunglückte ein wenig und überraschte Lukas Schanzer, denn der Ball klatschte an die Latte - Glück für Töging. Der FC ließ sich davon allerdings nicht beirren und spielte munter weiter. Einen weiten Ball legte Uzun quer auf Olzok, doch dessen Direktnahme verfehlte das Ziel knapp. Kurz vor der Pause hätte die Führung für die Heimelf fallen müssen. Christopher Scott schickte Simon Hefter steil, der frei vor dem Torwart auftauchte, doch Löwe parierte wieder stark.

„Töging wollte den Sieg heute mehr.“

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie ein wenig, doch Töging blieb gefährlicher als sein Gegner. Mesic auf Uzun, und wieder scheiterte dieser an Löwe, der ein bärenstarkes Spiel zeigte. Erneut tauchte Hefter frei vor dem Keeper auf, nachdem er einen Gegenspieler gut aussteigen ließ, und wieder war an Löwe kein Vorbeikommen. Auch den Versuch von Uzun aus 16 Metern parierte der Rosenheimer Torwart stark. Kurz vor dem Ende fiel dann doch der erlösende Treffer für die Heimelf: Scott bediente Hefter, dessen Schuss schien schon drin zu sein, doch das Schiedsrichtergespann zeigte nichts an. Ziegler setzte nach und verwandelte die Kugel schlussendlich im Netz. Der Jubel bei den Tögingern war grenzenlos.

FC Töging gegen Sportbund Rosenheim

Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim.
Bilder vom Spiel FC Töging gegen den Sportbund Rosenheim. © SBR

Glücklich zeigte sich auch Trainer Christian Hutterer nach der Partie: „Ich denke, das war ein verdienter Sieg. Ich muss den Jungs ein Lob aussprechen, dass sie nie aufgegeben haben. Trotz vieler Ausfälle haben wir Moral gezeigt und alles reingeworfen, genau das brauchen wir aktuell.“ Auch Rosenheims Trainer Harry Mandl zog ein ähnliches Fazit: „Töging hat heute verdient gewonnen, sie wollten den Sieg einfach mehr. Gegen Ende ist uns ein wenig die Kraft ausgegangen, um weiter so zu verteidigen.“

Damit rücken die Innstädter auf zwei Punkte an den Relegationsplatz heran und sammeln wichtige Punkte im Abstiegskampf. Kommenden Freitag geht es für sie weiter, da geht es gegen den Zweitplatzierten FC Unterföhring. 

PM FC Töging

Kommentare