Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gegen den FC Unterföhring

Hattrick zum Jubiläum: Gürtler schießt Bruckmühl zum vierten Sieg in Folge

Maxi Gürtler mit 3 Toren in seinem 200. Spiel für Bruckmühl.
+
Maxi Gürtler mit 3 Toren in seinem 200. Spiel für Bruckmühl.

Am 10. Spieltag holte der SV Bruckmühl seinen fünften Sieg und damit den vierten in Folge. Im Auswärtsspiel gegen den FC Unterföhring setzte sich der SVB am Ende mit 5:2 durch. Dabei wurde Maximilian Gürtler zum Mann des Tages.

Unterföhring - In Unterföhring öffneten sich pünktlich zu Spielbeginn die Schleusen. Der ohnehin schlechte Platz stand nach gut zwanzig Minuten teilweise unter Wasser, was für den Spielfluss nicht unbedingt hilfreich war.

Bruckmühl mit der perfekten Antwort auf den Rückstand

Dies spielte aber eher dem SVB in die Karten. Das erste Tor gehörte am Samstagnachmittag aber dem FC Unterföhring. In der 33. Minute brach der FC auf der rechten Angreiferseite durch und brachte den Ball an den langen Pfosten. Der erste Versuch konnte noch geblockt werden, aber beim zweiten Abschluss war der SVB machtlos und so stand es 1:0 für die Gastgeber.

Die Bruckmühler brauchten nicht lange, um sich von dem Schock zu erholen. Drei Zeigerumdrehungen später fiel der Ausgleich. Im Mittelfeld fing Schreder den Ball ab und steckte auf Kobl durch, sein erster Versuch fand noch nicht den Weg ins Tor, der zweite dann aber schon.

Nach der Pause baute der SV Bruckmühl die Führung aus

Die zahlreich mitgereisten Bruckmühler Fans hatten sich noch nicht wieder beruhigt, da fiel schon das 2:1. Wieder wurde der Ball im Mittelfeld abgefangen, dieses mal durch Stannek, er leitete sofort auf Gürtler weiter und dieser traf zur Führung für den SVB. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es zum nächsten Treffer bis zur 60. Minute. Der Ball wurde, aus dem Halbfeld, von Kunze schön vor das Tor gebracht. Dort stand Schreder goldrichtig und schob zum 3:1 für die Bruckmühler ein.

Gütler machte seinen Hattrick perfekt - Dienstag gegen Forstinning

Wer dachte, dies war die Vorentscheidung, hatte sich getäuscht. Der FC konnte kurze Zeit später auf 2:3 verkürzen. Die Unterföhringer setzten sich links gut durch und der Ball wurde gefühlvoll über Stiglmeir gehoben.

Der SVB hatte aber wieder die passende Antwort. Der FC Unterföhring klärte im Strafraum, aus dem Rückraum kam Gürtler zum Abschluss und so stand es 4:2. Das letzte Tor an diesem Tag sollte erneut Gürtler erzielen. In seinem 200. Spiel für den SVB machte er den Dreierpack perfekt. Der SVB setzte am Strafraum nach und Gürtler selbst eroberte den Ball, setzte sich gegen zwei Verteidiger durch und schob überlegt ein.

Lesen Sie auch: Alle Ergebnisse des 10. Spieltags aus der Landesliga Südost im Überblick.

Ein verdienter Sieg für die Bruckmühler, die bereits wieder am Dienstag in Forstinning antreten müssen. Ein schwerer Gegner, wie man noch aus gemeinsamen Zeiten in der Bezirksliga weiß.

PM SV Bruckmühl

Kommentare