Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Negativserie beendet

Ticker: Nach zuletzt drei Niederlagen - Bruckmühl setzt sich in Kampfspiel gegen Ampfing durch

Trainer Rainer Elfinger hofft auf den zweiten Auswärtssieg der Saison.
+
Trainer Rainer Elfinger hofft auf den zweiten Auswärtssieg der Saison.

Der SV Bruckmühl hat seine Niederlagenserie beendet. Nach zuletzt drei Niederlagen setzte sich der Aufsteiger in einem umkämpften Spiel gegen den TSV Ampfing mit 1:0 durch. Bruckmühl klettert durch den Sieg mit 26 Punkten auf den achten Platz. Ampfing liegt nach dem Rückschlag mit 22 Punkten auf Platz Elf.

Live-Ticker

Aufstellung SV Bruckmühl: M. Stiglmeir, P. Keller, G. Stannek, T. Festl, A. Folger, M. Gürtler, S. Marx, C. Bott, P. Kunze, L. Peetz, S. Scherhag

Aufstellung TSV Ampfing: M. Pohl, U. Halozan, A. Salibasic, N. Buljubasic, M. Steppan, L. Pantea, G. Divkovic, S. Bahadir, I. Selimovic, B. Grahovac, T. Popa

Tore: 1:0 Gürtler

Fazit: Nach einer sehr umkämpften ersten Hälfte drückte Ampfing vor allem am Anfang der zweiten Halbzeit auf die Führung. Zur Mitte der zweiten Hälfte kam Bruckmühl besser ins Spiel und kam verdient zur Führung. Nach dem 1:0 war Ampfing drauf und dran, den Ausgleich zu schaffen. Doch am Ende fehlte bei den Abschlüssen das Quäntchen Glück. Unter Strich wäre ein Unentschieden für beide Teams leistungsgerecht gewesen.

90. Minute: Abpfiff

90. Minute: Bruckmühl schwimmt immer mehr. Ampfing kommt immer wieder zu guten Möglichkeiten, doch bis jetzt ohne Erfolg.

88. Minute: Riesenchance für Ampfing. Ein Freistoß von der linken Seite wird von Salibasic in den Fünfmeterraum verlängert. Dort kann sich aber kein Ampfinger Spieler im Gewühl durchsetzen.

85. Minute: Ampfing drückt jetzt auf den Ausgleich. Bruckmühl zieht sich immer weiter in die eigene Hälfte zurück.

82. Minute: Direkt die nächste Chance für Bruckmühl. Gürtler geht wieder über Links durch, seine Flanke findet jedoch kein Ziel.

79. Minute: Da ist das erste Tor des Spiels. Nach einem langen Ball darf Marx auf Links flanken. Gürtler steht in der Mitte goldrichtig und köpft zum 1:0 ein.

79. Minute: Tor für Bruckmühl

78. Minute: Buljubasic fasst sich ein Herz und zieht 25 Meter vorm Tor ab. Sein Schuss streicht knapp über das Bruckmühler Tor.

75. Minute: Es geht nun hin und her. Beide Teams suchen ihr Glück in weiten Bällen. Die fehlende Genauigkeit sorgt aber für ein chancenarmes Phase im Spiel.

70. Minute: Wechsel auf beiden Seiten Bei Bruckmühl kommt Piga für Stannek, bei Ampfing Peii für Divkovic.

65. Minute: Erste Chance für Ampfing in der zweiten Hälfte. Divkovic dribbelt sich einmal durch die gesamte Heimabwehr, sein Schuss wird jedoch abgeblockt.

64. Minute: Erster Wechsel bei Bruckmühl. Kunze verlässt den Platz, für ihn ist nun Cosentino auf dem Platz.

62. Minute: Stannek holt sich für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte ab.

59. Minute: Ganz gefährliche Situation: Bruckmühls Marx darf auf Links flanken, aber Folgers Kopfball geht an die Latte. Der Nachschuss wird geblockt.

55. Minute: Bruckmühl drückt auf die Führung. Ampfing kann sich nur ganz selten befreien und wird immer wieder zu langen Bällen gezwungen.

51. Minute: Bruckmühl hat sich jetzt in der gegnerischen Hälfte festgesetzt, doch noch kommt der Ball nicht gefährlich vor das Ampfinger Tor.

48. Minute: Erste Gelbe Karte für Ampfing. Bahadir kann Folger auf links nur mit einem taktischen Foul stoppen und wird dafür verwarnt.

47. Minute: Ampfing kommt gut aus der Kabine und drückt die Hausherren tief ihre Hälfte.

46. Minute: Anpfiff

Halbzeit: Der TSV Ampfing begann engagiert und kam früh zu Chancen, doch auch Bruckmühl konnte mit Kontern gefährlich werden. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit wurde das Spiel immer wieder durch Fouls und Behandlungen unterbrochen, was keinen Spielfluss aufkommen lies.

45. Minute: Halbzeit

45. Minute: Erste Gelbe Karte im Spiel: Kunze holt sich mit einem Foul am eigenen Strafraum eine Verwarnung ab.

42. Minute: Ampfing versucht wieder, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Durch frühes Pressing setzen sie das Heimteam unter Druck und zwingen Bruckmühl zu Fehlern im Aufbau.

35. Minute: Das Spiel wird in dieser Phase immer wieder von Behandlungspausen und kleineren Fouls unterbrochen. Spielfluss kommt so nicht zustanden.

31. Minute: Es ist ein munteres Landesliga-Duell. Ampfing hat gute Chancen, doch auch Bruckmühl setzt immer wieder mit langen Bällen und Kontern Akzente.

27. Minute: Ampfing dreht jetzt auf. Der nächste Schuss kommt aufs Tor von Stiglmeir, der den Ball zur Ecke abwehren kann.

22. Minute: Die direkte Antwort des TSV. Salibasic dribbelt durch den Strafraum. Sein Schuss wird von Stiglmeir gut gehalten, der Nachschuss von den hineingrätschenden Verteidigern verhindert, bevor der Ball unter mehreren Spielern beider Teams begraben wird. Der Schiedsrichter entscheidet auf Schiedsrichterball.

21. Minute: Fast die Führung für den Gastgeber. Nach einem langen Pass geht Folger alleine auf den Torwart zu. Sein Lupfer überwindet Pohl, geht aber gegen den Pfosten.

18. Minute: Gute Möglichkeit für Ampfing. Popa spielt sich auf links bis zur Grundlinie durch, sein Querpass rollt durch den gesamten Strafraum und wird dann geklärt.

14. Minute: Bruckmühl kommt nun auch immer öfter gefährlich in die Hälfte des Gegners. Ampfing fällt in der Offensive nur wenig ein.

12. Minute: Erster Versuch des Gastgebers. Bott kommt nach einer Ecke an der Strafraumkante zum Schuss. Der Ball geht aber über das Tor.

9. Minute: Erste Möglichkeit für Ampfing. Nach einem Freistoß fällt der Ball Steppan vor die Füße. Sein Schuss wird aber abgeblockt.

6. Minute: Ampfing hat die Kontrolle über den Ball, Bruckmühl setzt auf Konter. Bis jetzt gibt es noch keine gefährlichen Aktionen auf beiden Seiten.

3. Minute: Die Teams tasten sich zu Beginn gegenseitig ab, das Spiel findet vor allem im Mittelfeld statt.

1. Minute: Anpfiff

Vor dem Spiel: Das Sorgenkind beim Gastgeber ist die Defensive. In den letzten drei Spielen setze es für den Aufsteiger 14 Gegentore.

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen der Teams sind da. Der SV Bruckmühl geht auf vier Positionen verändert ins Spiel. Die Gäste bringen im Vergleich zum Sieg gegen Eggenfelden zwei neue Spieler.

Vor dem Spiel: Seit drei Spielen wartet der Gastgeber schon auf einen Sieg. Doch mit Ampfing hat Bruckmühl gute Erfahrungen gemacht. Das Hinspiel konnte der Aufsteiger mit 4:1 für sich entscheiden.

Vor dem Spiel: Hallo und herzlich Willkommen aus Bruckmühl zum Spiel des SV Bruckmühl gegen den TSV Ampfing. Die Gäste wollen nach zuletzt zwei siegreichen Partien ihre Serie weiter ausbauen.

Vorbericht

Bruckmühl - „Wir gehen die Aufgabe mit viel Selbstvertrauen an“, sagt Ampfings Trainer Rainer Elfinger vor dem Gastspiel um 16 Uhr bei Aufsteiger SV Bruckmühl. Selbstvertrauen, das sich der Tabellenelfte der Landesliga Südost vor allem bei den beiden jüngsten Siegen gegen Töging und Eggenfelden geholt hat.

SV Bruckmühl gegen den TSV Ampfing im Live-Ticker: Gäste mit schwacher Auswärtsbilanz

In der Auswärtstabelle stehen die Ampfinger allerdings mit bislang nur einem Sieg aus sieben Spielen weiter auf dem letzten Platz. Mittlerweile hat das Sportgericht auch entschieden, dass die Partie in Landshut, die in der Nachspielzeit beim Stand von 2:2 abgebrochen wurde, mit 2:0 für die Landshuter gewertet wird. „Das war uns eigentlich schon klar, dass es da kein anderes Urteil geben würde“, hatte sich Elfinger ohnehin keine großen Hoffnungen auf ein Wiederholungsspiel gemacht: „Wir schauen nach vorne und wollen uns aus eigener Kraft ins Mittelfeld absetzen.“

Wieder mit dabei auf Seiten der Gäste sind Kapitän Anel Salibasic und Innenverteidiger Sahin Bahadir, die aller Voraussicht nach auch gleich wieder in der Startelf stehen werden, fallen doch mit Birol Karatepe und Waldemar Miller zwei Stammkräfte mit muskulären Problemen aus. Salibasic und Bahadir haben ihre Rot-Strafen aus dem Landshut-Spiel abgebüßt. Von den Langzeit-Verletzten kommt bislang noch keiner zurück, Endurance Ighagbon könnte aber nach seinem Haarriss-Bruch nächste Woche wieder ins Lauftraining einsteigen. „Vielleicht reicht es ja für ihn noch für eines der letzten Spiele“, hofft Elfinger.

SV Bruckmühl gegen den TSV Ampfing im Live-Ticker: Bruckmühl zuletzt mit Abwehrproblemen

Aufsteiger SV Bruckmühl hat mit 17 Punkten aus neun Spielen eine recht ordentliche Heimbilanz, zuletzt geriet das Team von Trainer Maik Blankenhorn auswärts aber zwei Mal kräftig unter die Räder: Vor Wochenfrist kehrte Bruckmühl mit einer 1:5-Klatsche aus Rosenheim zurück, davor setzte eine 2:7-Pleite in Eggenfelden. „Bruckmühl hat derzeit eher eine schwächere Phase, ich hoffe mal, dass sich das nicht ausgerechnet gegen uns ändert“, sagt Elfinger, der den Gegner bei der Niederlage in Rosenheim persönlich unter die Lupe genommen hat: „Mir sind schon einige Dinge positiv aufgefallen, aber insgesamt bin ich schon zuversichtlich, dass wir in Bruckmühl etwas holen können.“

SV Bruckmühl gegen den TSV Ampfing im Live-Ticker: Elfinger mit klarem Plan

Aus den letzten sieben Spielen hat Bruckmühl nur vier Punkte geholt, die Schweppermänner haben im gleichen Zeitraum 15 Punkte auf ihr Konto gebracht. Somit rangieren die Ampfinger nur noch einen Punkt hinter den Gastgebern, die sie heute überflügeln wollen. Elfinger: „Wir haben einen klaren Plan. Und wenn wird das umsetzen können, was wir uns vornehmen, dann werden wir auch erfolgreich sein.“

MB

Kommentare