Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zuletzt vier Niederlagen

Keller-Duell gegen Grünwald: Sportbund will Niederlagenserie stoppen

Bilder vom Landesliga-Auftakt des SV Bruckmühl gegen SB Rosenheim.
+
Der SB DJK Rosenheim will wichtige Punkte gegen den Abstieg holen.

Der letzte Spieltag der Vorrunde in der Landesliga Südost steht an. Der Sportbund Rosenheim tritt im direkten Duell im Kampf um den direkten Klassenerhalt beim Tabellennachbarn TSV Grünwald an. Anstoß an der Keltenstraße in Grünwald ist um 19:30 Uhr. 

Grünwald - Für die von Florian de Prato trainierten Münchener verlief die Hinrunde mit vielen Höhen und Tiefen und nach den eigenen Ansprüchen eher durchwachsen. In den beiden letzten Spielzeiten sprangen ein hervorragender 5. und ein 6. Platz heraus

Grünwald bleibt hinter Ansprüchen zurück

In beiden Saisons standen am Ende neun Niederlagen zu Buche. Genau so viele hat man nun schon nach sechzehn Spielen der Hinrunde angesammelt. Der Start mit vier Punkten aus beiden Auftaktpartien in Unterföhring und gegen Brunnthal war vielversprechend.

Nach zuletzt vier Niederlagen fand man sich punktgleich mit dem Sportbund im Bereich der Relegationsränge. Weit entfernt von einem gesicherten Mittelfeldplatz wie in den Jahren zuvor.

Sportbund will Heimschwäche des Gegners nutzen

Doch aus den letzten vier Heimspielen gab es aber nur einen Sieg und drei Niederlagen. Diese Statistik sollte der Harry Mandl-Truppe Mut machen. Selber das Spiel diktieren, liegt den Münchenern offensichtlich noch nicht in dieser Spielzeit.

Ganz im Gegensatz zur abgebrochenen Saison 2019/21, welche man als zweitbeste Heimmannschaft abschloss. Unter anderem besiegte man vor fast genau zwei Jahren die Grün-Weißen am Sportplatz an der Keltenstraße mit 2:0.

Schlechte Bilanz gegen Grünwald

Die Duellbilanz der beiden Vereine seit dem Aufstieg des TSV Grünwald in die Landesliga zur Saison 2017/18 sieht für den Sportbund eher trist aus. In fünf Aufeinandertreffen gab es zwei Niederlagen und drei Unentschieden. Ein Sieg wäre also durchaus an der Zeit. Warum nicht gleich auswärts.

Acht nehmen muss sich der Sportbund vor dem Grünwalder Stürmertrio Maximilian Stapf, Luca Tschaidse und Jordi Woudstra, welches zusammen schon 19 Treffer erzielt hat. Ein Blick auf die Fairnesstabelle verrät, dass es durchaus bunt und hitzig werden könnte. Grünwald belegt den letzten Platz, der Sportbund liegt nur drei Plätze besser. Abstiegskampf ist eben nichts für zartbesaitete.

PM SB DJK Rosenheim

Kommentare