SV Erlbach - SB-DJK Rosenheim 4:2

Zwölf Minuten zum Hattrick: Leitmeier schießt den Sportbund ab!

+
Sebastian Leitmeier (rechts) erzielte in nur zwölf Minuten einen lupenreinen Hattrick.
  • schließen

Erlbach - Einfach unfassbar! Der Sportbund Rosenheim verzockt beim so wichtigen Auftritt in Erlbach in der zweiten Halbzeit eine klare Führung und steckt tiefer in der Krise denn je. Sebastian Leitmeier ballerte den SBR mit einem lupenreinen Hattrick auf den drittletzten Platz!

Service:

Der Mann des Tages war lange Zeit nur Zuschauer! 45 Minuten lang verfolgte Sebastian Leitmeier das Duell seiner Erlbacher und dem Sportbund Rosenheim von der Bank. Dieses Inn/Salzach-Duell schon ein kleines Krisentreffen, zumindest trafen zwei Teams aufeinander, die mit größeren Problemen die Herbstrunde absolvieren musste - und gegen einen direkten Konkurrenten eigentlich dreifach punkten mussten.

Im ersten Spielabschnitt präsentierten sich die Gäste aus Rosenheim besser - zumindest vom Ergebnis her schienen die Sportbündler alles richtig gemacht zu haben. Denn in Minute 39 erzielte Maxi Höhensteiger die Führung für Grün-Weiß: Erlbach und der Zuseher Leitmeier mussten aber noch einen Gegentreffer hinnehmen. Andreas Wörndl legte nach, der SBR schien auf einem guten Weg.

Der Joker kommt

SVE-Coach  Robert Berg reagierte und brachte zur Pause Penkner - und eben Sebastian Leitmeier in die Partie. Erlbach wollte alles in die Waagschale werfen, die Partie durfte einfach nicht verloren werden. Harald Bonimeier sorgte in der 53. Minute immerhin dafür, dass der Absteiger einen Schritt in die richtige Richtung macht. Sein Anschlusstreffer zum 1:2 war viel wert - Erlbach war wieder da.

Dann begann aber die Leitmeier-Show gegen den Sportbund aus Rosenheim. In der 67., der 75. und der 79. Minute konnte er den neu eingewechselten Keeper Pohl überwinden, drei Tore durch Leitmeier, insgesamt nur zwölft Minuten zwischen dem ersten und dritten Treffer. 

Ein lupenreiner Hattrick durch die "Tormaschine", die heuer aber erst einmal netzen konnte. Dafür am Samstag gleich dreifach, Leitmeier schießt Erlbach aus dem Tabellenkeller der Landesliga Südost - den Sportbund Rosenheim in die Krise. Auch weil die Wirkner-Truppe es nicht schaffte, das 0:2 über die Zeit zu bringen. Und, weil Sebastian Leitmeier an diesem Nachmittag in einer anderen Liga unterwegs war.

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare