Tabellennachbarn remisieren

Kastl entführt Punkt aus Geretsried

+
  • schließen

Geretsried – Das Duell zwischen den Tabellennachbarn aus Geretsried und Kastl endete leistungsgerecht Remis. Durch einen Sieg hätte der TSV Kastl einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen können.

Service:

Die Gäste aus Kastl konnten die erste Gelegenheit verbuchen. In der dritten Minute trat Dominik Grothe einen gefährlichen Freistoß, der allerdings abgewehrt werden konnte. Nach der kurzen Anfangsoffensive des TSV übernahmen die Hausherren das Kommando und erzwang sich einige Ecken, die allerdings nichts einbrachten. Die beiden Teams wurden meist nur durch Standardsituationen gefährlich. Gefährliche Torschüsse, wie der von Marinus Poschenrieder in der 37. Minute, waren Mangelware. 

In dem sehr fairen Spiel, indem nur vier gelbe Karten vergeben wurden, hatte Kastls Tobias Urban die erste Chance nach dem Wiederanpfiff. Doch auch Urban verzog. Mannschaftskollege Marcel Arnold machte es in der 65. Minute nicht besser. Die letzten zwanzig Minuten gehörten wieder dem Gastgeber. TuS-Stürmer Johannes Bahnmüller und Freistoßspezialist Johann Latanski hatten an diesem Tag ebenfalls kein Abschlussglück, womit die Begegnung der Tabellennachbarn mit einer Nullnummer endete.

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare