Torhüter wechselt aus Regionalliga in die Landesliga

Töging holt Keeper Sandro Volz aus Buchbach!

+
Verlässt Buchbach und die Regionalliga aus beruflichen Gründen in Richtung Töging: Torhüter Sandro Volz.
  • schließen

Töging/Buchbach - Dem nach wie vor in unsicheren Fahrwassern segelnden Landesligisten FC Töging ist es gelungen einen ganz dicken Torwart-Fisch an Land zu ziehen. Regionalligist TSV Buchbach hingegen muss sich in der Winterpause nach einem neuen Torhüter umsehen: Sandro Volz verlässt die Rot-Weißen und wechselt zum FCT. Der 29-Jährige kann sich aufgrund beruflicher Weiterbildung den sportlichen Aufwand in der Regionalliga nicht mehr leisten.

Volz, der schon in den Bayernliga-Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 im Kasten der Buchbacher stand, war im Sommer letzten Jahres vom Bayernligisten SV Pullach zurückgekehrt und konnte aufgrund einer Knieverletzung erst in der vergangenen Rückrunde eingesetzt werden. In der aktuellen Spielzeit kam der Keeper auf dreizehn Einsätze, musste aber in den letzten Spielen vor der Winterpause dem 23-jährigen Maxi Weber Platz machen, der sich mit einer starken Leistung im letzten Heimspiel gegen Augsburg II (2:1) für weitere Aufgaben empfohlen hat.

In Buchbach zuletzt Nummer Zwei - 2011 als Feldspieler treffsicher

Für Schlagzeilen sorgte Volz unter anderem, als er im August 2011 aufgrund personeller Probleme der Buchbacher in der Partie gegen den TSV 1860 Rosenheim als Stürmer eingewechselt wurde und sensationell den Siegtreffer zum 2:1 erzielte.

„Wir danken Sandro für sein stets vorbildliches Engagement, sowohl sportlich wie menschlich und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Buchbachs 2. Abteilungsleiter Georg Hanslmaier, der klar stellt: „Wir brauchen jetzt natürlich noch einen Keeper, sind da auch schon in Gesprächen - aber noch ist nichts spruchreif.“

Töging verstärkt sich - und behebt Engpass im Kader

Für den sich derzeit als Tabellenelfter der Landesliga Südost weiter im Kampf um den Klassenerhalt befindlichen FC Töging ist dies natürlich ein Mega-Transfer, der genau zum richtigen Zeitpunkt kommt. Denn auf ihren momentanen Stammtorhüter - den 19 Jahre jungen Ramón König, der in der bisherigen Spielzeit durchaus starke Leistungen zeigte - müssen die Töginger ab dem Frühjahr lange verzichten. Routinier Welder De Souza Lima fällt verletzungsbedingt weiterhin aus. Da kommt ein erfahrener Regionalliga-Torwart als Verstärkung gerade recht.

"Wir wissen nach wie vor nicht genau, was mit Welder ist. Ob er überhaupt in der Rückrunde wieder spielen kann - denn er hat nach wie vor Schmerzen. Darüber hinaus ist Ramón König als Student jetzt viereinhalb Monate lang in einem Auslandssemester. Und somit hatten wir einfach Handlungsbedarf!", erläutert Tögings Abteilungsleiter Klaus Maier den kurzfristigen Zuwachs auf der Torhüterposition.

Nur ein Torwart zur Verfügung - zu großes Risiko im Abstiegskampf

Denn die Ausgangslage ist für den Macher am Wasserschloss klar: "Wir wollen und sollten ja die Rückrunde erfolgreich gestalten. Und das ist natürlich schwierig, wenn man ein Torwart-Problem hat. Derzeit hätten wir nur noch Sven Kouame in der Hinterhand. Und wir können es uns in der jetzigen Situation einfach nicht erlauben, dass wir nur mit einem Torhüter ins Rennen gehen."

"Zustande gekommen ist das Ganze darüber, dass ich immer wieder mit den Buchbachern und Coach Anton Bobenstetter in Kontakt stehe. So habe ich über die Situation von Sandro Volz erfahren. Letztendlich war es dann so, dass unser Mittelfeldspieler Thomas Hamberger ja ein sehr guter Freund von Sandro ist. So wussten wir auch, dass auch Pullach wieder dran war, ihn zurück zu holen. Dementsprechend hat auch Tom einen guten Anteil daran, dass Sandro bei uns in Töging unterschrieben hat!", so Maier zum Hintergrund des Wechsels.

Volz soll Töging helfen defensiv stabiler zu werden

Und der Abteilungsleiter der Töginger freut sich schon auf den neuen Mann zwischen den Pfosten: "Wir sind natürlich froh, dass wir künftig einen Regionalliga-Keeper bei uns im Tor stehen haben, der über Jahre hinweg bewiesen hat, was er drauf hat. In unserer jetzigen Situation ist das Gold wert - denn wir müssen vor allem schauen, dass wir hinten noch viel stabiler werden und dicht machen!"

_

Michael Buchholz / cs

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

Kommentare