Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Rückenwind zum Tabellennachbarn

Bruckmühl nimmt in Forstinning den fünften Sieg in Folge in Angriff

Andi Wechselberger erzielte das 3:0
.
+
Der SV Bruckmühl um Andreas Wechselberger muss am Dienstagabend beim VfB Forstinning antreten.

Nach zuletzt vier Siegen in Folge reist der SV Bruckmühl zum nächsten Auswärtsspiel. Bereits am Dienstag (19.30 Uhr) muss der SVB auswärts in Forstinning antreten.

Der VfB Forstinning ist ein Gegner, den man im Bruckmühler Lager noch aus der Bezirksliga-Zeit kennt, daher weiß man auch um die Stärke der Mannschaft von Ivica Coric. Der VfB ist sehr gut in die Saison gestartet und hatte bereits nach sieben Spieltagen 15 Punkte auf dem Konto. Zuletzt gab es zwei Niederlagen gegen Traunstein und Freising, somit steht Forstinning aktuell punktgleich mit dem SVB im Mittelfeld der Landesliga.

Bruckmühl will weiterhin Boden nach unten gut machen

Nach vier Siegen in Folge will das Team von Mike Probst dennoch weiter punkten, auch wenn es ein komplett anderes Spiel als am Samstag in Unterföhring werden wird. Schaut man auf die Tabelle, ist dies auch weiterhin dringend notwendig: der Abstand zu den Relegationsplätzen, nach oben und unten, beträgt jeweils zwei Punkte.

Nach gut einem Drittel der Saison ist das eher außergewöhnlich und zeigt die Ausgeglichenheit der Liga. Personell füllt sich beim SVB weiter der Kader, die zuletzt angeschlagenen Folger und Peetz sind beide wieder an Bord. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in Forstinning.

SV Bruckmühl

Kommentare