Nächste große Herausforderung für ESV

Freilassing will gegen Halbergmoos punkten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Daniel Leitz (blaues Trikot) will gegen Halbergmoos in der Offensive für Furore sorgen

Freilassing - Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Spieltag wollen die Eisenbahner am Samstag im Heimspiel gegen Halbergmoos Wiedergutmachung betreiben. 

Nach der deutlichen Niederlage gegen den Tabellenführer Türkgücü München wo die Eisenbahner klar die unterlegene Mannschaft waren, man hat zwar 60 Minuten lang mit 1:0 geführt allerdings gegen die Spielstärke und Qualität von Türkgücü haben die Freilassinger wenig entgegenzusetzten gehabt. 

Letzte Saison setzte es eine 0:7-Schlappe 

Mit Hallbergmoos steht der nächste Brocken vor der Brust und mit VfB hat man eigentlich noch eine Rechnung offen, denn vor bisschen mehr als Monaten nämlich am 5 Mai im Rückspiel der abgelaufenen Landesliga-Saison kassierten die Eisenbahner eine bittere 0:7 Klatsche im eigenen Max-Aicher-Stadion gegen Hallbergmoos. 

Christian Niederstrasse zum ersten mal gegen seine alte Liebe

Auf der Seite der Freilassinger gilt natürlich die Geschichte nicht wiederholen zulassen und versuchen im eigenen Stadion zu Punkten. Außerdem kommt ein langjähriger ESV Spieler zurück an seine alte Wirkungsstätte, denn Christian Niederstrasser wechselte im Sommer aus beruflichen Gründen zur VfB Hallbergmoos und läuft jetzt das erste Mal in seiner Fußball-Laufbahn gegen seinen Heimatverein auf. 

Spielbeginn ist am Samstag den 12. August um 15 Uhr im Max-Aicher-Stadion, über Fan-Unterstützung und zahlreiche Besucher würde sich die ESV-Mannschaft freuen und die Jungs werden alles dafür geben um den Zuschauern ein interessantes und erfolgreiches Spiel zu liefern.

-

Pressemitteilung ESV Freilassing

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare