Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aufatmen beim Landesligisten

Im Heimspiel gegen Brunnthal: SV Bruckmühl holt sich den ersten Saisonsieg

Andi Wechselberger erzielte das 3:0
.
+
Andi Wechselberger erzielte das 3:0

Am Samstagnachmittag feierte der SV Bruckmühl einen souveränen 3:0-Erfolg gegen den TSV Brunnthal. Trotz vieler Ausfälle behielt der SVB die gesamte Partie die Oberhand und siegte auch in der Höhe verdient.

Bruckmühl - Die erste gute Gelegenheit hatte die Mannschaft von Mike Probst bereits in der 4. Minute. Marx setzte sich gut auf der linken Seite durch und flankte nach innen. Die Hereingabe landete bei Folger, sein Schuss ging allerdings über das Tor.

Krasiniqi brachte Bruckmühl in Führung

In der 15. Minute dann die erste Chance für Brunnthal. Den ersten Abschluss aus kurzer Distanz konnte Stiglmeir klären. Den Nachschuss entschärfte Pichler. Im Gegenzug war es erneut Folger der eine gute Kopfballgelegenheit, nach Flanke von Biegel, liegen ließ.

In der 20. Minute kam Stannek am Sechzehner zum Schuss, der Ball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Fünf Minuten später war es endlich so weit. Der Ball flipperte durch den Strafraum, landet bei Krasiniqi, dieser schob den Ball am Torwart vorbei ein. Die verdiente Führung für den SV Bruckmühl. Die letzten zwanzig Minuten vor dem Halbzeitpfiff passierte nicht mehr viel.

Marx nutzte einen Brunnthaler Abwehrfehler eiskalt aus

Die zweite Halbzeit startete mit einer Gelegenheit für den TSV. Der Ball wurde an den Strafraum zurückgelegt, doch der Schuss verfehlte knapp das Tor von Stiglmeir. In der 59. Minuten jubelten die Bruckmühler. Eine Hereingabe von Folger versenkt Marx am langen Pfosten. Der Jubel dauerte aber nur kurz, das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits.

Kurz darauf landete ein Abschluss von Biegel am Pfosten. In dieser Phase drängte der SVB deutlich auf das 2:0. Dies sollte auch kurze Zeit später fallen. Der Brunnthaler Keeper eröffnete das Spiel und war deshalb nicht im Tor. Der zweite Pass wurde allerdings von Marx abgefangen und dieser schloss sofort ab. Sein Schuss landete im leeren Tor.

Ein wichtiger und verdienter Sieg für Bruckmühl

In der 76. Minute setzte sich Pichler extrem gut durch und steckte auf Marx durch. Dieser rannte alleine auf das Brunnthaler Tor zu, wurde aber wegen Abseits durch den Schiedsrichter zurückgepfiffen. Die gleiche Szene spielte sich drei Minuten später erneut ab. Dieses Mal stand allerdings Folger im Abseits. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann der eingewechselte Wechselberger. Auf der linken Seite setzte er sich gut durch, sein Abschluss wurde abgefälscht und schlug im kurzen Eck ein.

Ein wichtiger und verdienter Sieg für die Bruckmühler. Weiter geht es für den SV Bruckmühl mit dem nächsten Heimspiel am Montag, den 8. August, gegen den SB Chiemgau Traunstein.

PM SV Bruckmühl

Kommentare