Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbereitung beim Landesligisten

„Eine positive Entwicklung“: Töging trennt sich 2:2-Remis im Test gegen Ergolding

Bilder vom Spiel des FC Töging gegen den TSV Kastl.
+
Der FC Töging kam gegen den FC Ergolding nicht über ein 2:2-Remis hinaus.

Im zweiten Testspiel des Jahres 2022 trennten sich der FC Töging und der FC Ergolding 2:2. Nach starkem Beginn drehte Ergolding die Partie, doch Stefan Denk gelang noch der Ausgleich. „Insgesamt sehe ich eine positive Entwicklung“, betont Co-Trainer Markus Leipholz.

Zunächst lief es für die Innstädter gut, Noah Nebmaier brachte sein Team mit einem sehenswerten Volleytreffer ins Kreuzeck in Führung (16.). Im weiteren Verlauf kamen die spielerisch starken Ergoldinger besser in die Partie und Töging fiel zeitweise in die Spielweise aus dem vergangenen Jahr zurück.

Töging hatte Probleme beim Spielaufbau

Folgerichtig kamen die Gastgeber zum Ausgleich (38.): Einen weiten Ball legte Max Blass stark auf Patrick Hirschmüller ab, der direkt und unhaltbar einschoss. Im zweiten Durchgang ging es zunächst genauso weiter. Ergolding war auf dem Kunstrasen spielstark und spielbestimmend, während Töging zusehends Probleme im Spielaufbau hatte.

Der Bezirksligist nutze diese Überlegenheit und ging in Führung. Erneut wurde ein weiter Ball auf den zweiten Pfosten zum Töginger Verhängnis. Christoph Konietzny hatte dann aus elf Meter kein Problem den zurückgelegten Ball zu verwandeln (59.).

Gegen Ende wurde der Landesligist besser und spielte in der letzten Viertelstunde wieder wie im ersten Testspiel gegen Reichertsheim. Dies führte prompt zum Ausgleich: Berat Uzun eroberte im Mittelfeld die Kugel, setzte sich gegen einen Verteidiger durch und seine Flanke in die Mitte schob Stefan Denk sicher ein (76.).

„Sind teilweise in alte Muster zurückgefallen“

Co-Trainer Markus Leipholz war mit dem Remis nur bedingt zufrieden: „Um das positive herauszustellen: wir konnten in der letzten Viertelstunde das Tempo erhöhen und Ergolding unser Spiel, wie wir es spielen wollen, aufdrücken. Das zeigt mir, dass wir richtig fit sind! Ansonsten sind wir teilweise in alte Muster zurückgefallen. Daran müssen wir noch arbeiten, aber genau dafür ist die Vorbereitung da. Insgesamt sehe ich aber eine positive Entwicklung!“ Der nächste Test für sein Team folgt am Donnerstag gegen Schloßberg-Stephanskirchen.

PM FC Töging