Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Niederlage in Velden

Töging verpatzt Generalprobe

+
Der FC Töging ist vor dem Saisonstart nochmals gewarnt worden.

Velden - Die Generalprobe zur neuen Landesliga Saison ging für den FC Töging daneben. Beim Bezirksligisten TSV Velden setzte es eine 2:1 Niederlage.

Zu Beginn spielte allerdings nur der FC. In der 18. Minute setzte Markus Mayer Armin Mesic in Szene, der zu Edi Ighagbon rüberlegte, doch dessen Schuss konnte ein Verteidiger im letzten Moment zur Ecke klären. Diese flankte Vitaly Blinov in den Sechzehner auf Thomas Hamberger, diesmal konnte ein Veldener Verteidiger auf der Linie klären. Töging zeigte sich weiter engagiert, doch es fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor. Ighagbon scheiterte ein ums andere Mal vor dem Veldener Kasten. 

Velden sehr effektiv

Kurz vor der Pause dann die erste Chance für die Gastgeber, und diese war gleich drin: Alexander Zehentmeier steckte den Ball durch zu Markus Abel, der ins kurze Eck abschloss - 1:0 (40.). Die zweite Hälfte startete wieder besser für die Bichlmaier-Elf. Hamberger trat zum Freistoß an und versenkte diesen direkt zum Ausgleich (48.). Danach plätscherte das Spiel vor sich hin, auf beiden Seiten wurde viel probiert und oft gewechselt. In der 78. Minute kam dann Ralf Klingmann zu einer Flanke und Thomas Reichvilser konnte ungedeckt einköpfen. Schiedsrichterin Monika Meister beendete kurz darauf die Partie. 

Fazit der Vorbereitung

Tögings Trainer Bichlmaier zieht nach dem Spiel ein Fazit aus der Vorbereitung: "Die Vorbereitung war

Service:

zur Spielstatistik

durchwachsen, leider hatten wir mit einigen kleinen Verletzungen zu kämpfen oder auch dem Ausfall von Christoph Baumann, der mit einem Kreuzbandriss deutlich länger ausfällt." Doch auch positive Dinge sind herauszustellen "die Defensive haben wir verbessert, das war eines der größten Probleme letzte Saison.“ und auch über die Neuzugänge ist er froh "die neuen haben sich gut eingelebt. Sowohl sportlich als auch menschlich sind alle top. Wir haben viele ernsthafte Alternativen für die erste Elf dazugewonnen, auch die jungen Spieler wie Armin Mesic und Daniel Ziegler sind Optionen für die erste Elf.“ 

Erstes Duell gegen Aufsteiger Grünwald

Mit Hinblick auf das erste Saisonspiel nächste Woche gegen den Aufsteiger TSV Grünwald meint er "am Wichtigsten ist jetzt ein besserer Saisonstart als letztes Jahr, dann verläuft die ganze Saison anders. Nach zwei - drei Wochen kann man dann das erste Fazit ziehen.“ Nächsten Samstag trifft der FC Töging im Raiffeisen-Stadion am Wasserschloss auf den Aufsteiger TSV Grünwald, dessen Coach Andreas Koch auch in Velden war und den Gegner beobachtete. Für Töging sicher als zusätzliche Motivation: das erste Saisonspiel findet im Rahmen der großen 15. jährigen Geburtstagsfeier des Vereins statt. Über das ganze Wochenende verteilt findet ein großes Rahmenprogramm statt.

-

Christoph Huber

Kommentare